Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Podcast zur Tour de France 2021

Inside Bora-hansgrohe (22. Folge): „Wir sind sehr zufrieden, jetzt kann gefeiert werden“

Ralph Denk, Teammanager Bora-hansgrohe.
+
Ralph Denk, Teammanager Bora-hansgrohe.
  • Tobias Ruf
    VonTobias Ruf
    schließen

In der letzten Folge des Podcasts zur Tour de France 2021 „Inside Bora-hansgrohe“ spricht Teammanager Ralph Denk über das Finale in Paris und die Feierlichkeiten, die am Abend anstehen. Zudem blickt er auf die Frankreichrundfahrt 2021 zurück.

Paris - Die Tour de France 2021 ist beendet, Wout van Aert holte sich den prestigeträchtigen Sieg auf den Champs-Élysées. Bora-hansgrohe versuchte sein Glück mit Patrick Konrad und Ide Schelling, das Feld ließ die Ausreißer aber nicht durchkommen. „Wir haben unsere Attacken gesetzt, leider hat es nicht gereicht“, kommentiert Teammanager Ralph Denk das Geschehen in der letzten Folge des Tour-Podcasts „Inside Bora-hansgrohe“.

*Hinweis der Redaktion: Anbei lesen Sie eine Zusammenfassung der aktuellen Folge, den gesamten Inhalt finden Sie hier im Podcast

Podcast zur Tour de France: Hier geht es zur aktuellen Folge

Podcast zur Tour de France 2021: So fällt das Fazit aus

Anschließend zieht Denk ein Fazit unter die Frankreichrundfahrt 2021 aus der Sicht seines Teams. „Wir wollten mindestens eine Etappe gewinnen, am Ende wurden es zwei. Mit Wilco Kelderman wollten wir unter die besten Fünf der Gesamtwertung, auch das haben wir geschafft. Mit dem Grünen Trikot für Peter Sagan ist es aus bekannten Gründen leider nichts geworden, das kann die Bilanz aber nicht trüben. Wir sind sehr zufrieden, jetzt kann gefeiert werden“, ergänzt Denk.

Tour de France 2021: Alle Termine und Ergebnisse im Überblick
Tour de France 2021: Die Gesamtwertung und die Trikotwertungen

Abschließend gibt er einen Einblick über die Feierlichkeiten in Paris und verrät, welche Fahrer und Betreuer sich noch am Abend auf den Weg zu den Olympischen Spielen nach Tokio machen.

Quelle: ovb-online.de

*ovb-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf

Mehr zum Thema

Kommentare