Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Podcast zur Tour de France 2021

Inside Bora-hansgrohe (5): „Der Protest war berechtigt und wurde genau richtig umgesetzt“

Die Fahrer der Tour de France stoppten zu Beginn der vierten Etappe, um ein Zeichen an den Weltverband zu senden.
+
Die Fahrer der Tour de France stoppten zu Beginn der vierten Etappe, um ein Zeichen an den Weltverband zu senden.
  • Tobias Ruf
    VonTobias Ruf
    schließen

In der fünften Folge des Podcasts zur Tour de France 2021 „Inside Bora-hansgrohe“ spricht Teammanager Ralph Denk über den Zielsprint in Fougères, den Protest der Fahrer und über die Ernährung und Verpflegung des Teams während der Tour. Dabei schildert er überraschende Entwicklungen. Zudem gibt es einen Ausblick auf das erste Zeitfahren der Tour 2021.

Fougères - Die fünfte Etappe der Tour de France 2021 begann mit einem Protest der Fahrer. Nach den schweren Stürzen der Vortage wollten die Profis ein Zeichen setzen. Denk gibt im Podcast „Inside Bora-hansgrohe“ einen Einblick hinter die Kulissen.

*Hinweis der Redaktion: Anbei lesen Sie eine Zusammenfassung der aktuellen Folge, den gesamten Inhalt finden Sie hier im Podcast

* Haben Sie Fragen an Ralph Denk und wollen Teil des Podcasts sein? Schicken Sie Ihre Frage an tobias.ruf@ovb24.de

Podcast zur Tour de France: Denk nimmt Veranstalter aus der Verantwortung, Kritik am Weltverband UCI

„Der Protest war ein gutes Zeichen. Zum Glück haben die Fahrer nicht überzogen. Den Veranstalter trifft keine Schuld, der Weltverband hätte an dieser Stelle einschreiten müssen“, erklärt Denk seine Sicht. Wie er die Lage genau einschätzt, erklärt er ausführlich im Podcast.

Opfer der Sturz-Welle war auch Bora-hansgrohe-Sprinter Peter Sagan, der angeschlagen in die Etappe ging. „Peter sah heute morgen eigentlich nicht gut aus, dafür hat er es super gemacht. Normalerweise wären wir mit einem fünften Platz nicht zufrieden, heute sind wir es“, bilanziert Denk die Leistung des Slowaken.

Tour de France 2021: Altstar Mark Cavendish rast zum Sieg auf der 4. Etappe

Podcast zur Tour de France: „Die Ernährungsstrategie hat sich fundamental verändert“

Beim Blick hinter die Kulissen geht es in der fünften Folge von Inside Bora-hansgrohe um die Verpflegung und Ernährung während deiner Tour de France. „Die Ernährungsstrategie hat sich fundamental verändert. Man mästet die Fahrer während einer Etappe, das Abendessen hingegen fällt an mancher Stelle überschaubar aus“, erklärt Denk. Die genaue Entwicklung dieses Bereiches führt er im Podcast en Detail aus.

Tour de France 2021: Alle Termine und Ergebnisse im Überblick
Tour de France 2021: Die Gesamtwertung und die Trikotwertungen

Abschließend gibt es einen Ausblick auf die Etappe am Mittwoch. Dann steht das erste Einzelzeitfahren der Tour de France 2021 an. Der Fokus seitens des Raublinger Teams liegt auf Wilco Kelderman, der Fünfter der Gesamtwertung ist.

„Vom Typ her ist Wilco kein Zeitfahr-Spezialist, aber ein guter Zeitfahrer. Wir haben im Januar mit ihm die Strecke besichtigt, das Profil kommt ihm entgegen“, erklärt Denk und formuliert am Ende der Folge die konkreten Ziele.

Quelle: ovb-online.de

*ovb-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf

Mehr zum Thema

Kommentare