Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Radsport

Sprinter Démare siegt im Schotterpisten-Rennen Paris-Tours

Démare
+
Arnaud Démare aus Frankreich feiert seinen Sieg.

Radprofi Arnaud Démare hat den letzten Herbstklassiker des Jahres gewonnen. Der Franzose siegte bei der 115. Auflage von Paris-Tours im Sprint einer Vierergruppe vor seinem Landsmann Franck Bonnamour und dem Belgier Jasper Stuyven.

Tours - Sprintstar Démare und Stuyven hatten Bonnamour und dessen belgischen Fluchtgefährten Stan Dewulf erst kurz vor dem Ziel eingeholt. Für Démare war es der neunte Sieg in dieser Saison.

Das 213 Kilometer lange Rennen ins Loire-Tal, das im Finale mit schweren Anstiegen und Schotterpisten den Fahrern das Leben schwermacht, hätte eigentlich der letzte Auftritt von Pascal Ackermann im Trikot von Bora-hansgrohe werden sollen. Allerdings verhinderte ein positiver Corona-Test einen Start des Sprinters. Der frühere deutsche Meister fährt von der kommenden Saison an für die UAE-Mannschaft des slowenischen Tour-Sieger Tadej Pogacar. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare