Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Radrennstall Cofidis

Routinier Geschke setzt Karriere bis 2024 fort

Simon Geschke
+
Fährt weiter für Cofidis: Simon Geschke.

Routinier Simon Geschke fährt zwei weitere Jahre für den französischen Radrennstall Cofidis. Der 36-Jährige einigte sich mit dem Team auf eine Verlängerung seines Vertrages, gab Cofidis bekannt.

Paris - Geschke hatte im Sommer bei der Tour de France für Furore gesorgt, als er neun Tage lang das gepunktete Trikot des Bergkönigs getragen hatte. Kurz vor Paris musste er aber die Führung an Tour-Champion Jonas Vingegaard abgeben.

„Ich habe Lust, meine Karriere bis 2024 fortzusetzen. Meine Rolle im Team gefällt mir sehr. Wie in den vergangenen Jahren habe ich Spaß an meiner Rolle als Teamkollege, den Kapitän zu unterstützen und wenn ich mich in guter Form fühle, auch selbst meine Chance zu suchen“, sagte Geschke.

Der gebürtige Berliner fährt seit 2021 für Cofidis. Seinen größten Erfolg feierte Geschke 2015 mit dem Tour-Etappensieg in Pra-Loup. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare