Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Radsport

Roglic startet Vuelta-Aufholjagd - Carapaz Tagessieger

Richard Carapaz
+
Der Ecuardorianer Richard Carapaz vom Team Ineos Grenadiers ist Sieger der 14. Etappe der Spanien-Rundfahrt.

Titelverteidiger Primoz Roglic hat zum Ende der zweiten Woche der 77. Spanien-Rundfahrt seinen Angriff auf die Gesamtführung gestartet und die Chance auf den vierten Vuelta-Sieg nacheinander gewahrt.

Sierra de la Pandera - Der Slowene nahm auf der 14. Etappe dem Klassement-Ersten Remco Evenepoel fast eine Minute ab und liegt nur noch 1:49 Minuten zurück. Mit acht Sekunden Rückstand auf den Tagessieger Richard Carapaz wurde Roglic bei der Bergankunft in 1815 Metern Höhe auf dem Sierra de La Pandera Dritter. Der Belgier Evenepoel wurde nach 160,3 Kilometer Achter.

Olympiasieger Carapaz aus Ecuador feierte seinen zweiten Tageserfolg binnen drei Tagen. Er hatte sich etwa 90 Kilometer vor dem Ziel abgesetzt und rettete seinen Vorsprung vor dem Kolumbianer Miguel Angel Lopez und den zeitgleichen Roglic.

Auf der 15. Etappe am Sonntag gibt es wieder eine Bergankunft. Nach 153 Kilometer von Martos aus endet das Teilstück in 252 Metern Höhe auf dem Hoya de la Mora in der Sierra Nevada. Der Anstieg ist fast 20 Kilometer lang. Dabei werden 1000 Höhenmeter überbrückt. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare