Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rad-Klassiker

Roglic gewinnt Mailand-Turin - Sieg vor Adam Yates

Mailand-Turin
+
Für Olympiasieger Primoz Roglic war es bereits der 13. Saisonsieg.

Olympiasieger Primoz Roglic hat beim großen Kräftemessen der Radstars die 102. Auflage des Klassikers Mailand-Turin gewonnen.

Turin - Der Slowene holte sich nach 190 Kilometern den Sieg vor dem Briten Adam Yates und hängte dabei am Schlussanstieg zur Basilica di Superga hinauf auch seinen Landsmann, den viertplatzierten Tour-de-France-Champion Tadej Pogacar und den französischen Weltmeister Julian Alaphilippe ab.

Für Vuelta-Sieger Roglic, der bei der Tour noch im Sturzpech war und aufgeben musste, war es bereits der 13. Saisonsieg. Keine Rolle spielten die deutschen Fahrer um den früheren Tour-Vierten Emanuel Buchmann.

Roglic, der am Samstag auch schon den Giro dell Emilia gewonnen hatte, ist damit auch der Topfavorit für die Lombardei-Rundfahrt als letztem Höhepunkt der Straßenrad-Saison am Samstag. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare