Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tour de Suisse

Leknessund siegt - Schachmann weiter Gesamtzweiter

Andreas Leknessund
+
Konnte die zweite Etappe der Tour de Suisse gewinnen: Andreas Leknessund.

Radprofi Maximilian Schachmann bleibt Gesamtzweiter der Tour de Suisse. Der Berliner erreichte auf der zweiten Etappe nach 198 Kilometer von Küsnacht nach Aesch mit dem Hauptfeld das Ziel.

Aesch - Damit liegt Schachmann weiter vier Sekunden hinter dem britischen Auftaktsieger Stephen Williams. Den Tagessieg holte sich im Alleingang der Norweger Andreas Leknessund.

Leknessund hatte sich in der Schlussphase von einer Ausreißergruppe abgesetzt, der auch der Deutsche Jonas Rutsch lange angehörte. Den zweiten Platz im Sprint des Hauptfeldes holte 38 Sekunden zurück der Italiener Alberto Bettiol, der fälschlicherweise über den Sieg jubelte. „Mein Funk war aus. Meine Freunde werden mich morgen ärgern“, sagte Bettiol, der nicht wusste, dass sich Leknessund abgesetzt hatte.

Am Dienstag steht die dritte Etappe über 176,9 Kilometer von Aesch nach Grenchen auf dem Programm. Die Tour de Suisse endet am Sonntag mit dem Einzelzeitfahren in Vaduz. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare