Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


109. Tour de France

Kämna träumt weiter von Gelb: „Ich gebe nicht auf“

Lennard Kämna
+
Fehlten auf der zehnten Etappe nur elf Sekunden für das Gelbe Trikot: Lennard Kämna.

Elf Sekunden fehlten Lennard Kämna zum Gelben Trikot der Tour de France. Die deutsche Rundfahrt-Hoffnung will sich nun so lange wie möglich im vorderen Feld der Gesamtwertung behaupten.

Megève - Fragen an Radprofi Lennard Kämna nach seiner Fahrt auf den zweiten Platz der Tour de France.

Frage: Sie haben das Gelbe Trikot knapp verpasst. Haben Sie Verständnis dafür, dass Tadej Pogacar am Ende noch einmal um Sekunden gesprintet ist?

Lennard Kämna: Am Ende ist es Sport. Wir geben uns gegenseitig keine Geschenke. Wir kämpfen alle um Etappensiege und das Gelbe Trikot. Ich erwarte nicht, dass mir jemand etwas schenkt. Besonders nicht das Gelbe Trikot. Sie haben mir sehr viele Minuten gegeben. Ich hatte ja meine Chance. Ich habe sie nur nicht genutzt.

Haben Sie denn die Hoffnung, noch eine Chance zu bekommen?

Kämna: Ich bin jetzt Zweiter der Gesamtwertung. Ich gebe nicht auf. Ich werde nun sicher etwas kämpfen müssen, denn der Tag hat sehr viel Energie gekostet. Ich werde versuchen, so lange wie möglich dran zu bleiben.

Werden Sie am Mittwoch wieder ausreißen?

Kämna: Auf keinen Fall. Das hat so viel Kraft gekostet, in diese Gruppe zu kommen. Ich muss schauen, dass ich dranbleiben kann.

Und am Donnerstag nach Alpe d'Huez?

Kämna: Das kommt darauf an. Vielleicht geben Sie mir mal 20 Minuten. Dann hätte ich eine Chance. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare