Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bahnrad-DM

Hinze dominiert: Vierter Titel mit Sprint-Triumph

Emma Hinze
+
Die deutsche Radfahrerin Emma Hinze glänzt bei der Bahnrad-DM.

Bahnrad-Star Emma Hinze hat mit dem vierten Meistertitel bei den nationalen Titelkämpfen in Kaarst-Büttgen ihre Dominanz eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Büttgen – Die fünfmalige Weltmeisterin gewann auch den Sprint-Wettbewerb im Finale gegen ihre Trainings- und Teamkollegin Lea Sophie Friedrich und wurde damit zur erfolgreichsten Athletin der 135. deutschen Meisterschaften. Zuvor hatte sie bereits im Teamsprint, Zeitfahren und Keirin gejubelt. Die Bronzemedaille gewann Pauline Grabosch.

Bei den Männern holte sich Stefan Bötticher nach seinem Triumph im Sprint auch den Titel im Keirin. Im Finale siegte der 30-Jährige vor Maximilian Dörnbach (RSC Cottbus) und Marc Jurczyk (Turbine Erfurt). „Es lief unerwartet gut. Ich bin super zufrieden, mit zwei Meistertiteln nach Hause zu fahren. Das ist mir zuletzt 2014 in Cottbus gelungen“, sagte Bötticher.

Im Madison setzten sich Roger Kluge und Theo Reinhardt aus Berlin durch. Die Weltmeister von 2018 und 2019 wehrten damit den Angriff von Tim Torn Teutenberg und seinem Partner Moritz Malcharek (Mettmann/Berlin) ab. Teutenberg hatte zuvor schon drei Goldmedaillen in Büttgen gewonnen. Bei den Frauen ging der Titel an die Kombination Lena Charlotte Reißner/Lana Eberle (Gera/Oberhausen). dpa

Kommentare