Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Radsport

Heimsieg für Radprofi Politt bei Rund um Köln

Nils Politt
+
Radprofi Nils Politt konnte das Traditionsrennen Rund um Köln für sich entscheiden.

Tour-de-France-Etappensieger Nils Politt hat die 105. Auflage des Traditionsrennens Rund um Köln gewonnen. Der gebürtige Kölner siegte nach 199,3 Kilometern im Alleingang vor seinem niederländischen Teamkollegen Danny van Poppel.

Köln - Als Dritter landete in Nikias Arndt ein weiterer Deutscher auf dem Podium. Der rheinische Klassiker war nach zwei Jahren Corona-Pause erstmals wieder ausgetragen worden.

„Es ist einfach etwas Schönes, zu Hause zu gewinnen. Es war immer ein Traum. Jetzt habe ich es schon abgehakt. Ich freue mich, die Neuauflage zu gewinnen“, sagte Politt, der seinen ersten Saisonsieg feierte. Im Ziel hatte der 28-Jährige einen Vorsprung von 13 Sekunden auf van Poppel. Die große Sprinter-Prominenz mit Dylan Groenewegen (Niederlande), Sam Bennett (Irland) und Jasper Philipsen (Belgien) hatte auf den Plätzen vier bis sechs das Nachsehen. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare