Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Radsport

Giro-Etappensieger Kämna darf auf Tour-Teilnahme hoffen

Lennard Kämna
+
Für Lennard Kämna ist eine Teilnahme an der Tour de France nicht unwahrscheinlich.

Nach dem Etappensieg beim Giro d'Italia hat die deutsche Rundfahrt-Hoffnung Lennard Kämna gute Chancen auf eine Teilnahme bei der am 1. Juli beginnenden Tour de France.

Berlin - „Lennard ist auf der Longlist. Das Training läuft gut. Er darf sich schon Hoffnungen machen“, sagte Bora-hansgrohe-Teamchef Ralph Denk der Deutschen Presse-Agentur. Kämna hatte im Mai beim Giro nach einer starken Vorstellung die Bergankunft auf dem Ätna gewonnen.

Kämna gilt als hochtalentiert und für die Zukunft als Kandidat auf eine vordere Platzierung bei einer großen Rundfahrt. Bereits vor zwei Jahren gewann der 25-Jährige eine Etappe bei der Tour de France. Im vergangenen Jahr nahm sich der frühere Junioren-Weltmeister eine Auszeit auch wegen mentaler Probleme und kehrte erst nach fast neun Monaten im Februar zurück.

Der Giro-Siebte Emanuel Buchmann wird dagegen in Frankreich definitiv nicht starten. „Emu wird vermutlich die Vuelta fahren oder andere Rennen im Herbst, aber er ist nicht auf der Longlist“, sagte Denk. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare