Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Radsport

Ex-Tour-Etappensieger Kämna bei Comeback auf Platz 29

Lennard Kämna
+
Die deutsche Radsport-Hoffnung Lennard Kämna hat nach neunmonatiger Rennpause zum Auftakt der Saudi-Tour einen 29. Platz erreicht.

Nach fast neunmonatiger Rennpause ist die deutsche Rundfahrt-Hoffnung Lennard Kämna mit einem 29. Platz zum Auftakt der Saudi-Tour ins Rad-Geschehen zurückgekehrt.

Al Atheeb - Der 25-Jährige, 2020 noch Etappensieger bei der Tour de France, erreichte auf der ersten Etappe über 198 Kilometer mit Start und Ziel im Winter Park mit dem Hauptfeld das Ziel. Den Tagessieg holte sich der australische Sprintstar Caleb Ewan vor Kämnas Bora-hansgrohe-Kollegen Martin Laas (Estland) und dem Kolumbianer Fernando Gaviria.

Kämna war zuletzt im Mai 2021 bei der Algarve-Rundfahrt gefahren. Danach hatte er sich eine Auszeit genommen. Neben körperlichen kamen mentale Probleme dazu. „Wenn ich ganz trocken wäre, würde ich sagen, ich hatte keine Lust mehr. Aber ich will gar nicht mehr darüber reden“, hatte der 25 Jahre alte Radprofi zuletzt gesagt. dpa

Mehr zum Thema