Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Auch Ackermann dabei

Erste Bahnrad-DM nach zwei Jahren Corona-Pause

Pascal Ackermann
+
Auch Pascal Ackermann hat für die deutschen Bahnrad-Meisterschaften gemeldet.

Erstmals seit 2019 veranstaltet der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) wieder deutsche Meisterschaften auf der Bahn. Das Sportforum in Kaarst-Büttgen ist von Dienstag bis Sonntag Schauplatz der 135. Titelkämpfe.

Büttgen – Dabei will sogar Sprintstar Pascal Ackermann einen Abstecher auf die Bahn machen. Der frühere Giro-Etappengewinner ist jedenfalls für die Titelkämpfe gemeldet.

„Dass Pascal den Ausflug auf die Bahn macht, freut mich sehr“, sagte Bundestrainer Tim Zühlke. In der Elite-Klasse steht in Roger Kluge ein weiterer World-Tour-Profi auf der Startliste. Bei den Frauen haben in Lisa Brennauer (Durach), Franziska Brauße (Eningen) und Mieke Kröger (Bielefeld) drei der vier Olympiasiegerinnen von 2021 ihr Kommen für Büttgen angesagt.Bei den bis dato letzten Meisterschaften 2019 in Berlin im Rahmen der erstmals ausgetragenen Finals waren Brauße, der Erfurter Marc Jurczyk und der Berliner Theo Reinhardt mit jeweils drei Meistertiteln die erfolgreichsten Fahrer. 2020 und 2021 mussten die Meisterschaften aufgrund der Corona-Pandemie ersatzlos ausfallen. dpa

Mehr zum Thema