Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neues Rad-Team

Degenkolb motiviert durch Wechsel: „Siege das primäre Ziel“

Klassiker-Spezialist
+
John Degenkolb (r) will mit seinem neuen Team Siege feiern.

Nach seinem Wechsel zurück zum Team DSM hofft der deutsche Radsport-Star John Degenkolb auf eine erfolgreiche Klassiker-Saison in neuer Rolle.

Deventer - „Siege sind das primäre Ziel im Leistungssport, das wollen wir als Mannschaft. Wichtig ist mir, die Kombination aus Erfahrung weitergeben und dabei nicht zu vernachlässigen, Rennen zu gewinnen“, sagte der 32-Jährige. Degenkolb hatte den DSM-Vorgänger Giant-Alpecin Ende 2016 verlassen und kehrt nun nach fünf Jahren wieder zurück zu dem WorldTour-Team mit deutscher Lizenz.

Der Weggang vom belgischen Konkurrenten Lotto-Soudal soll auch neue Energien freisetzen. „Die Motivation hat es noch einmal nach oben geschoben“, sagte der Roubaix-Sieger von 2015. Mit seinem Trainer Sebastian Deckert will Degenkolb neue Reize setzen und ist gerade dabei, die Leistungen der vergangenen Saison zu analysieren.

Sein bisher letzter großer Sieg war Degenkolb im Juli 2018 gelungen, als er die neunte Etappe der Tour de France für sich entschied. Seitdem folgten nur noch zwei Erfolge bei kleineren Rennen. Bei DSM hatte er die erfolgreichste Zeit seiner Karriere gehabt und zwischen 2012 und 2016 neben Roubaix auch Mailand-Sanremo, Gent-Wevelgem sowie Etappen bei der Vuelta und beim Giro gewonnen. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare