Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tour de France

Corona-Fälle Nummer 9 bis 11: Auch Walscheid dabei

Aurelien Paret-Peintre
+
Radprofi Aurelien Paret-Peintre ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Der deutsche Radprofi Maximilian Walscheid ist bei der 109. Tour de France positiv auf das Coronavirus getestet worden und muss damit das Rennen aufgeben. Das teilte das Cofidis-Team kurz vor der 16. Etappe mit.

Foix - Damit vermeldet die Frankreich-Rundfahrt bereits elf Corona-Fälle. Zuvor waren auch die beiden Franzosen Aurélien Paret-Peintre und Mikaël Chérel laut Mitteilung des AG2R-Teams positiv getestet worden, auch für die beiden war das Rennen beendet.

Bereits am Vortag hatte der Weltverband UCI mitgeteilt, dass zwei Fahrer bei den verpflichtenden Corona-Tests positiv getestet wurden. Beide Fahrer waren aber asymptomatisch, sodass ein Ausschluss noch nicht endgültig war.

„Nach der ganzen Arbeit ist dies eine große Enttäuschung. Ich hatte einen ernsten Unfall im Frühjahr, aber das Team gab mir das Vertrauen. Ich brachte mich zurück in Form, war bereit und glücklich, in Dänemark am Start zu sein. Paris nicht zu erreichen, ist frustrierend. Es gab aber keine andere Wahl“, schrieb Walscheid auf Instagram. Neben dem 29-Jährigen war im Cofidis-Team zuvor schon Kapitän Guillaume Martin wegen Corona ausgestiegen.

Das AG2R-Team hat unterdessen nur noch drei von ursprünglich acht Fahrern im Rennen. Einer davon ist der Luxemburger Bob Jungels, der kurz vor dem Tour-Start noch positiv getestet worden war, anschließend aber die neunte Etappe nach Chatel gewann. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare