Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


77. Vuelta

Aus für Straßenrad-Weltmeister Alaphilippe nach Sturz

Julian Alaphilippe
+
Muss nach einem Sturz bei der Vuelta aussteigen: Julian Alaphilippe.

Straßenrad-Weltmeister Julian Alaphilippe hat die Spanien-Rundfahrt nach einem Sturz beenden müssen. Medienberichten zufolge erlitt der Franzose 64 Kilometer vor dem Etappenziel eine Schulterverletzung.

Cabo de Gata - Bilder nach dem Sturz zeigten Alaphilippe auf der Straße sitzend mit etlichen Helfern um ihn herum. Der 30-Jährige war gerade erst von einer Corona-Infektion genesen. Im April war Alaphilippe bei Lüttich-Bastogne-Lüttich schwer gestürzt und hatte in der Folge die Tour de France verpasst.

Der erneute Sturz ist ein weiterer Rückschlag für Alaphilippes WM-Vorbereitung. Der Klassikerspezialist will eigentlich Ende September im australischen Wollongong zum dritten Mal das Regenbogentrikot gewinnen. Weitere ärztliche Untersuchungen der verletzten Schulter standen am Mittwochabend aus. Gewonnen hatte die elfte Vuelta-Etappe der Australier Kaden Groves. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare