Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


109. Tour de France

17. Tour-Etappe: Vier Bergprüfungen auf kurzem Pyrenäen-Test

17. Etappe
+
Die 17. Etappe der Tour de France 2022 führt über 129,7 Kilometer von Saint Gaudens nach Peyragudes.

Auf der 17. Etappe der 109. Tour de France müssen die Fahrer nur 128,7 Kilometer bewältigen. Doch der Weg von Saint-Gaudens nach Peyragudes hat es in sich. Gleich vier Bergwertungen stehen auf dem Programm, drei davon gehören zur ersten Kategorie.

Saint-Gaudens - Die Etappe endet mit der gefürchteten Ankunft am Altiport. Kurz vor dem Ziel wird es bis zu 16 Prozent steil. Zwar ist die Ankunft mit 1580 Höhenmetern nicht wirklich hoch, doch die Etappe hat das Potenzial, für Abstände im Gesamtklassement zu sorgen. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare