Schumi-Sohn bekommt Haas-Cockpit

Mick Schumacher fährt nächste Saison Formel 1: „Ich habe immer daran geglaubt...“

  • Sebastian Aicher
    vonSebastian Aicher
    schließen

Sakhir - Lange wurde darüber spekuliert, jetzt wurde es auch von offizieller Seite bestätigt: Der Name Schumacher ist zurück in der Formel 1!

30 Jahre nachdem Michael Schumacher sein Debüt in der Königsklasse des Motorsports feierte, startet sein Sohn Mick in der kommenden Saison ebenfalls in einem F1-Boliden. Dies bestätigte sein zukünftiges Team „Haas“ auf Social Media.

„Ich habe immer daran geglaubt, dass dieser Traum wahr wird“, schrieb Schumacher auf seinem Twitter-Account. Der 21-Jährige wird am 21. März beim Saisonstart in Melbourne im Cockpit des Haas sitzen. Der Rennstall rund um den Südtiroler Teamchef Günther Steiner ist seit 2016 im Formel 1-Zirkus präsent, konnte allerdings noch keine großen Erfolge verzeichnen. Aktuell steht das Team in der Konstrukteurswertung auf dem vorletzten Platz.

Wer unterdessen das zweite Cockpit neben Mick Schumacher in der nächsten Saison bei Haas besetzen wird, ist aktuell unklar. Erst am vergangenen Wochenende rückte das Team nach einem Horror-Crash von Romain Grosjean in den Fokus der Öffentlichkeit. Der Franzose war in der ersten Runde des Bahrain-Grand-Prix mit seinem Boliden in eine Leitplanke gekracht, der Rennwagen wurde in der Mitte auseinander gerissen und Grosjean konnte erst nach knapp 30 Sekunden aus dem brennenden Wrack entkommen.

Derzeit konzentriert sich aber Schumacher noch auf ein anderes Ziel: Die Meisterschaft in der Formel 2. Derzeit liegt der 21-Jährige 14 Punkte vor seinem Konkurrenten Callum Ilott auf Platz eins der Fahrerwertung. Beim letzten Rennen in Bahrain am kommenden Wochenende kann Mick Schumacher den bislang größten Titel seiner Karriere perfekt machen.

aic

Rubriklistenbild: © David Davies/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare