Zwanziger folgt auf Beckenbauer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Theo Zwanziger.

Nyon - DFB-Chef Theo Zwanziger erbt voraussichtlich Franz Beckenbauers Sitz im FIFA-Exekutivkomitee.

Das teilte die UEFA am Freitag mit, die insgesamt acht Delegierte in den weltweiten Fußballverband entsendet. Da es für Zwanziger keinen Gegenkandidaten gibt, wird der 65-Jährige wohl beim FIFA-Kongress in Zürich am 31. Mai und 1. Juni Beckenbauers Nachfolge antreten können. Zuvor muss nur noch am 22. März der UEFA-Kongress in Paris zustimmen. Beckenbauer hat aus familiären Gründen seinen Sitz im Exekutivkomitee nach nur einer vierjährigen Amtszeit aufgegeben.

Facebook: Diese DFB-Stars haben die meisten Fans

Facebook: Diese DFB-Stars haben die meisten Fans

Ebenfalls ohne Gegenkandidaten bewirbt sich UEFA-Präsident Michel Platini um eine weitere Amtszeit. Auch der Präsident des spanischen Fußballverbands, Angel Maria Villar, hat keinen Konkurrenten um die Position eines UEFA-Repräsentanten im FIFA-Direktorium.

dapd

Zurück zur Übersicht: Mehr Sport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare