Wolfs dritter Doppelpack - Ihle Weltcup-Vierter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Jenny Wolf

Moskau - Weltmeisterin Jenny Wolf hat am Samstag in Moskau ihren 57. Sieg im Eisschnelllauf-Weltcup gelandet und damit ihren dritten Doppelpack der Saison geschafft.

Die 31-jährige Berlinerin setzte sich über 500 Meter in 38,01 Sekunden durch und war damit 11/100 Sekunden langsamer als bei ihrem Vortagserfolg. Platz zwei ging in Abwesenheit von Olympiasiegerin Lee Sang-Hwa (Südkorea) wiederum an die Niederländerin Margot Boer (38,49).

Judith Hesse aus Erfurt kam in 38,67 Sekunden auf Platz sechs. Der mit 14 000 Dollar dotierte Gesamt-Weltcup ist Jenny Wolf nach ihrem siebten Saisonsieg im zehnten Läufen vor den letzten beiden Rennen beim Finale in Heerenveen (4. - 6. März) kaum noch zu nehmen. Sie führt nun mit 920 Punkten vor Lee (650) und Boer (570). “Ein perfektes Wochenende, das ist optimal gelaufen.

Der Start war wieder richtig gut. Jetzt werde ich mich nach einer kleinen Ruhepause gezielt auf die WM vorbereiten“, sagte die Berlinerin, die in Inzell unbedingt ihren Titel über 500 Meter verteidigen will. Beim zweiten Sprint der Herren verfehlte der Chemnitzer Nico Ihle in 35,18 Sekunden seinen ersten Podestplatz haarscharf und wurde Vierter.

Der Sieg ging an den Niederländer Jan Smeekens, der in 34,93 Sekunden den Bahnrekord nur um den Wimpernschlag von 2/100 verfehlte.

dpa

Zurück zur Übersicht: Mehr Sport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare