Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wegen Sex-Skandal: Bridge tritt zurück

+
Wayne Bridge wird nicht an der WM teilnehmen.

London - Englands Verteidiger Wayne Bridge verzichtet auf die WM-Nominierung durch Fußball-Nationaltrainer Fabio Capello.

Grund für die Absage ist das gestörte Verhältnis zu seinem ehemaligen Spieler-Kollegen von Chelsea, John Terry. Der 29-Jährige, der als Kapitän der englischen Auswahl abgesetzt wurde, hatte Bridge dessen Freundin ausgespannt.

Alle WM-Teilnehmer und ihre Kapitäne

Alle WM-Teilnehmer und ihre Kapitäne

Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Alle WM-Teilnehmer und ihre Kapitäne

Capello hat jetzt auf der linken Verteidiger-Position ein erhebliches Problem. Die erste Wahl auf diesem Posten, Ashley Cole, ist weiterhin am Knöchel verletzt. Ob er zum ersten Spiel bei der Weltmeisterschaft in Südafrika gegen die USA am 12. Juni hundertprozentig fit sein wird, ist nicht sicher.

“Es ist immer eine Ehre für England zu spielen. Ich habe lange und intensiv über meine Position im Team nachgedacht - auch im Licht der Berichterstattung und der Vorkommnisse der vergangenen Zeit“, sagte der 29-jährige Bridge. “Deshalb habe ich mich so entschieden. Ich wünsche dem Team in Südafrika das allerbeste.“

dpa

Kommentare