Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Persönliche Motive

Warum Buffon die Hymne grölt

+
Gianluigi Buffon singt die Hymne voller Inbrunst

Kiew - Italiens Kapitän und Torwart Gianluigi Buffon hat seine Inbrunst beim Singen der Nationalhymne mit persönlichen Motiven begründet.

„Ich hatte zwei fantastische Großeltern, die leider verstorben sind. Auf diese Weise zeige ich, wie viel sie mir bedeuten“, sagte der Weltklassetorhüter einen Tag vor dem EM-Finale gegen Titelverteidiger Spanien in Kiew. Der 34 Jahre alte Buffon pflegt die "Fratelli D'Italia" (Brüder Italiens) auch bei der EM mit einiger Verve vorzutragen.

Heiße Fans und Public Viewing im FKK-Club: So sexy ist die EM - Neue Bilder!

Die Tonlage der Mameli-Hymne trifft der Torwart aus dem Land berühmter Opernsänger wie Luciano Pavarotti dabei aber eher selten.

sid

Kommentare