Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vor dem Pokal-Highlight gegen die Münchner Löwen

Vor der Kür noch die Pflicht: Wacker Burghausen erwartet den 1. FC Nürnberg II

Wieder im Kader: Moritz Moser.
+
Wieder im Kader: Moritz Moser.
  • VonMichael Buchholz
    schließen

Vor dem Pokalknaller gegen den Drittligisten TSV 1860 München muss der SV Wacker Burghausen noch einmal in der Regionalliga ran. Am zwölften Spieltag erwartet die Mannschaft von Leo Haas den 1. FC Nürnberg II.

Burghausen – Das Toto-Pokal-Spiel gegen den TSV 1860 München am Mittwoch wirft natürlich schon seine Schatten voraus, aber erst einmal geht es für den SV Wacker Burghausen mit dem zwölften Spieltag in der Fußball-Regionalliga Bayern weiter, an dem der Tabellendritte heute um 14 Uhr den 1. FC Nürnberg II empfängt.

Die Franken, die recht ordentlich in die Saison gestartet sind, warten seit vier Partien auf einen Sieg und sind in der Tabelle nach nur zwei Punkten aus den letzten vier Spielen mittlerweile auf Platz 15 abgerutscht. „Schade, dass sich die Jungs nicht mit drei Punkten belohnt haben. Gegen den bislang stärksten Gegner haben sie mir vor allem kämpferisch herausragend gefallen“, erklärte FCN-Trainer Cristian Fiel nach dem 1:1 gegen den TSV Aubstadt.

„Nürnberg ist eine spielstarke Mannschaft

„Nürnberg ist eine spielstarke Mannschaft mit vielen Talenten, die alle das Ziel haben, im Profibereich Fuß zu fassen. Die aktuelle Tabellensituation spiegelt in meinen Augen nicht die Leistung des Teams wider“, warnt Burghausens Trainer Leo Haas vor dem kleinen Club, bei dem Mittelfeldspieler Ali Loune wegen einer Ampelkarte fehlt.

Bei den Hausherren muss Kapitän Christoph Schulz wegen seiner Oberschenkelverletzung weiter passen, nachdem aber Kevin Hingerl zuletzt beim 2:1 in Illertissen schon einen Kurzeinsatz hatte, sind bis auf Schulz alle Mann an Bord. Auch der zuletzt erkrankte Moritz Moser sollte wieder zur Verfügung stehen, wird wohl aber noch nicht in die Anfangsformation rutschen. Die Gastgeber, die ja zuletzt mit zwei späten Toren jeweils knappe Auswärtserfolge feiern konnten, könnten mit einem Sieg zu Tabellenführer FC Bayern München II aufschließen, dessen Partie in Schweinfurt wegen Länderspielabstellungen auf Ende September verschoben wurde.

Azubis können kostenlos rein

Der Vorverkauf für das Spiel gegen die Münchner Löwen, bei dem 5000 Zuschauer zugelassen sind, ist bereits gut angelaufen. Jahreskartenbesitzer haben heute ab 10 Uhr noch einmal die Chance ein Ticket zu kaufen. Gegen Nürnberg dürfen sich alle Azubis, die ihre Ausbildung im September begonnen haben, über eine Freikarte freuen.

Kommentare