Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schumi-Gastrede vor der Nationalelf

+
Michael Schumacher will die Nationalelf besuchen

Hamburg - Formel-1-Rekordweltmeister und Hobby-Kicker Michael Schumacher soll eine Gastrede vor der deutschen Fußball- Nationalmannschaft halten.

“Michael Schumacher ist für viele meiner Spieler ein Idol, ein absoluter Hero“, sagte Bundestrainer Joachim Löw der Münchner Tageszeitung “tz“. “Es ist ein gemeinsamer Wunsch von uns, immer Leute aus anderen Sportarten hinzuzunehmen um zu hören wie sie arbeiten, wie sie sich vorbereiten.“

Die Nationalelf-Kicker setzen sich in Szene

Klappe! Die Nationalelf-Stars setzen sich in Szene

Klappe! Die Nationalelf-Stars setzen sich in Szene

Schon für den vergangenen Montag, als Schumacher im Mercedes- Museum mit seinem Team vorgestellt wurde und sich die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zum Leistungstest in der baden- württembergischen Landeshauptstadt versammelte, hatte sich der siebenmalige Weltmeister unverbindlich angekündigt. Allerdings klappte es an diesem Tag dann doch noch nicht, wie die “tz“ berichtete.

“Aber dieser Termin steht weiter auf unserer Agenda. Wir wissen noch nicht wann, das muss vom Rahmenterminkalender her passen. Aber ich würde mir wünschen, dass es zustande kommt“, sagte Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff. Zumal Schumacher selbst ebenfalls großer Fußball-Fan ist. Der 41-Jährige, der nach drei Jahren Pause sein Comeback in der Formel 1 gibt, kickt leidenschaftlich gern in der Fahrer-Auswahl. Ebenso spielt Schumacher immer wieder in einem unterklassigen Club in seiner Schweizer Wahlheimat am Genfer See.

Angedacht soll ein Besuchstag gegen Ende des Vorbereitungs- Trainingslager in Bozen vom 21. Mai bis 2. Juni sein. Falls es klappt, plane Schumacher auch, in einer der Trainingseinheiten mitzuspielen, berichtet die "tz".

dpa

Schumi und sein neuer Silberpfeil

Bilder: Das ist der neue Silberpfeil

Bilder: Das ist der neue Silberpfeil

Kommentare