Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schiri soll Barça-Spielbericht gefälscht haben

+
Schiedsrichter Fernando Teixeira

Madrid - Ein spanischer Fußballschiedsrichter soll den Spielbericht für eine Erstliga-Partie gefälscht haben.

Es geht um das Spiel FC Villarreal gegen FC Barcelona (1:4)- Wie die Madrider Sportblätter “Marca“ und “As“ am Dienstag berichteten, soll der Unparteiische Fernando Teixeira eine Gelbe Karte, die in Wirklichkeit der Barça-Profi Sergio Busquets erhalten hatte, im Spielbericht dem Villarreal-Stürmer Joseba Llorente zugeschrieben haben. Fernsehbilder zeigten eindeutig, dass die Verwarnung für Busquets bestimmt gewesen sei, betonten die Zeitungen.

Der Barça-Mittelfeldspieler hatte in der Partie am Samstagabend bereits zuvor eine Gelbe Karte bekommen und hätte demnach eigentlich vom Platz gestellt werden müssen. Der Schiedsrichter ließ jedoch zu, dass der Katalane gegen Touré Yaya ausgewechselt wurde und Barça die ausstehenden elf Minuten der Partie mit elf Mann zu Ende spielen durfte. Nach Angaben der Madrider Blätter trug der Referee für die 79. Minute in den Spielbericht eine Verwarnung für Llorente ein, um seinen Regelverstoß zu kaschieren.

Die verrücktesten Fußballer-Verletzungen

Streckle

Mehr zum Thema

Kommentare