Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schalke 2009 tief in die Verlustzone gerutscht

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 ist im Geschäftsjahr 2009 tief in die roten Zahlen gerutscht. Der Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies zieht ein ernüchterndes Fazit.

Der Bundesligist gab am Mittwoch in Gelsenkirchen einen Verlust von 16,8 Millionen Euro bekannt, nach einem Mini-Überschuss von rund 464 000 Euro ein Jahr zuvor.

Die umsatzstärksten Fußball-Klubs der Welt

Die 20 umsatzstärksten Fußball-Klubs der Welt

Die umsatzstärksten Fußball-Klubs der Welt
Die 20 umsatzstärksten Fußball-Klubs der Welt

Der Umsatz brach auf 119 (Vorjahr: 139,2) Millionen Euro ein - das entspricht einem Minus von 14,5 Prozent. Die Verbindlichkeiten im Verein sanken geringfügig auf 135,2 Millionen Euro.

Im Gesamt-Konzern stiegen die Verbindlichkeiten, hauptsächlich verursacht durch die Arena-Finanzierung, um rund 14 auf 248,6 Millionen Euro zum 31. Dezember 2009. “Das Ergebnis ist alles andere als zum Jubeln“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare