Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FC Bayern

Bayern-Insider enthüllt neue Gehaltsliste - Mané ist der neue Lewandowski

Robert Lewandowski (r.) wechselte in diesem Sommer für 50 Millionen vom FC Bayern zum FC Barcelona.
+
Sadio Mané (l.) hat Robert Lewandowski beim FC Bayern als Topverdiener abgelöst.
  • Nico Scheck
    VonNico Scheck
    schließen

Die Bundesliga hat einen neuen Spitzenverdiener. Sadio Mané hat Robert Lewandowski beim FC Bayern abgelöst - sportlich wie gehaltstechnisch.

München - Er ist der neue große Name in der Bundesliga: Sadio Mané. Der Senegalese ist in diesem Sommer für knapp 32 Millionen Euro Ablöse vom FC Liverpool zum FC Bayern München gewechselt. Für den Wechsel hat der deutsche Rekordmeister offenbar auch gehaltstechnisch tief in die Tasche gegriffen.

Denn: Rund 22 Millionen Euro soll Mané jährlich beim FCB einstreichen, berichtet Bild-Fußballchef Christian Falk im Podcast „Bayern-Insider“. Damit ist Mané, frisch gebackener Fußballer des Jahres in Afrika, neuer Spitzenverdiener bei den Bayern. Robert Lewandowski soll vor seinem Abgang 24 bis 26 Millionen Euro pro Jahr eingestrichen haben.

Mané neuer Topverdiener: Wer beim FC Bayern wie viel verdient

Doch Bild hat nicht nur Manés, sondern auch die Gehälter des restlichen Bayern-Kaders enthüllt. Demnach folgen auf den Liverpool-Neuzugang die beiden Kapitäne Manuel Neuer (bis zu 21 Millionen Euro) und Thomas Müller (20,5 Millionen Euro) auf den Plätzen zwei und drei.

Joshua Kimmich, der seine letzten Vertragsgespräche selbst geführt hatte, verdient angeblich 19,5 Millionen Euro jährlich. Vor ihm liegen noch Leroy Sané und Kingsley Coman (beide 20 Millionen Euro). Kimmich-Kumpel Serge Gnabry streicht laut Bild 19 Millionen Euro pro Jahr ein.

Gehaltsliste enthüllt: Das verdienen die Bayern-Stars jetzt

Der zweite große neue Name im Bayern-Dress neben Mané ist Matthijs de Ligt. Der Abwehr-Hüne soll für seinen Wechsel an die Isar sogar auf Gehalt verzichtet haben. In München verdient der Niederländer nun angeblich 16 Millionen Euro. Bei Juventus Turin sollen es noch 10 Millionen Euro - allerdings Netto - gewesen sein.

Juwel-Neuzugang Mathys Tel, gerade einmal 17 Jahre alt, verdient rund vier Millionen Euro. Damit liegt er nur knapp hinter Jamal Musiala (fünf Millionen Euro). Der König der Gehälter ist somit ganz klar der sich selbst nicht als Weltstar sehende Mané. Die komplette Gehaltsliste des FC Bayern im Überblick (alle Daten basieren auf den Recherchen der Bild und sind in Brutto angegeben):

  • Sadio Mané: 22 Millionen Euro jährlich
  • Manuel Neuer: 21 Millionen Euro jährlich
  • Thomas Müller: 20,5 Millionen Euro jährlich
  • Leroy Sane: 20 Millionen Euro jährlich
  • Kingsley Coman: 20 Millionen Euro jährlich
  • Joshua Kimmich: 19,5 Millionen Euro jährlich
  • Serge Gnabry: 19 Millionen Euro jährlich
  • Leon Goretzka: 17 Millionen Euro jährlich
  • Matthijs de Ligt: 16 Millionen Euro jährlich
  • Lucas Hernandez: 16 Millionen Euro jährlich
  • Dayot Upamecano: 16 Millionen Euro jährlich
  • Marcel Sabitzer: 9 Millionen Euro jährlich
  • Alphonso Davies: 9 Millionen Euro jährlich
  • Noussair Mazraoui: 8 Millionen Euro jährlich
  • Ryan Gravenberch: 8 Millionen Euro jährlich
  • Benjamin Pavard: 8 Millionen Euro jährlich
  • Jamal Musiala: 5 Millionen Euro jährlich
  • Matyhs Tel: 4 Millionen Euro jährlich
  • Bouna Sarr: 4 Millionen Euro jährlich
  • Paul Wanner: 2 Millionen Euro jährlich
  • Josip Stanisic: 1,5 Millionen Euro jährlich
  • Gabriel Vidovic: 1 Millionen Euro jährlich

(nc)

Mehr zum Thema

Kommentare