Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Barcelona gewinnt trotzdem

Lewandowski fliegt vom Platz: Ellbogencheck ins Gesicht des Gegners

Robert Lewandowski sieht bei Barcas Auswärtssieg in Osasuna noch vor der Halbzeit die Gelb-Rote Karte. Sein Ellenbogen-Treffer wirkte nicht wie ein Unfall.

Barcelona - Er geht zwar seit dieser Saison nicht mehr für den FC Bayern auf Torejagd, aber viele Fans des Rekordmeisters verfolgen wohl trotzdem gespannt, wie sich Robert Lewandowski beim FC Barcelona schlägt.

Robert Lewandowski
Geboren: 21. August 1988 (Alter: 34 Jahre), Warschau, Polen
Mittelstürmer
Vertrag beim FC Barcelona bis: 30. Juni 2026
Marktwert: 45 Millionen Euro

Robert Lewandowski kassiert Platzverweis bei Barcelona-Sieg

Die beiden klaren Siege der Münchner gegen die Katalanen in der Gruppenphase der Champions League sowie das Abrutschen der Xavi-Elf in die Europa League dürften da für so manchen Fan eine kleine Genugtuung gewesen sein nach dem Wechseltheater um den Polen. Die spanische Liga führt Barca inzwischen an, doch nun liefert der Torjäger den Bayern-Anhängern erneut einen Grund, um ein wenig schadenfroh zu sein.

Aber der Reihe nach: Beim letzten Ligaspiel vor der WM in Katar geriet der FC Barcelona in Osasuna nach einer Ecke schon in der sechsten Minute in Rückstand. Ein klares, nicht geahndetes Foul an Barcas Marcos Alonso, der einfacht umgecheckt worden war, erregte die Gemüter ein erstes Mal. Wenige Minuten später bekam Lewandowski die Gelbe Karte, als er nach einem Ballverlust seinen Gegenspieler am Trikot gezogen und so einen Konter unterbunden hatte.

Lewandowski fliegt vom Platz: Ellbogencheck ins Gesicht des Gegners

In der 31. Minute sprintete der 34-Jährige dann einem hohen Befreiungsschlag seiner Abwehrkollegen hinterher. Als der Stürmer allerdings mit seinem Gegenspieler David Garcia zum Kopfball hochstieg, sprang er geradezu in diesen hinein und erwischte ihn mit seinem Ellenbogen voll im Gesicht.

Schiedsrichter Jesus Gil Manzano blieb nichts anderes übrig, als dem Ex-Münchner die Gelb-Rote Karte zu zeigen. In der Wiederholung ist zudem deutlich zu erkennen, wie Lewandowski, bevor er hochspringt, nochmal genau in die Richtung seines Gegenspielers geschaut hat und nicht zum Ball. Der Stürmer schlug mit seinem Ellenbogen zwar auch nicht richtig aus, ein Unfall war der Zusammenprall jedoch mit Sicherheit nicht.

Verstand die Welt nicht mehr: Robert Lewandowski kassierte nach einer halben Stunde die Gelb-Rote Karte.

FC Barcelona: Lewandowski wirft dem Schiedsrichter Arroganz vor - Auch Piqué sieht Rot

Als der Pole den Platz verließ, richtete er mehrmals mit dem Finger seine Nase nach oben, was so zu verstehen war, dass der Schiedsrichter aus Lewandowskis Sicht hochnäsig und arrogant auftrat. Auch sein Trainer war nach dem Spiel wütend auf Gil Manzano: „Der Platzverweis war meiner Meinung nach eine schlechte Entscheidung.“

Der kürzlich offiziell verabschiedete Gerard Piqué, der auf der Bank saß, stürmte zudem in der Halbzeit aufs Feld und redete mit erhobenem Finger auf den Schiedsrichter ein, folgte diesem sogar in die Katakomben. Offensichtlich vergriff er sich aber im Ton, denn auch Piqué sah Rot.

Rekord-Summe 222 Millionen Euro: Die 11 teuersten Transfers der Geschichte

Paul Pogba guckt emotional
Romelu Lukaku zeigt nach oben.
Eden Hazard blickt in die Kamera
Cristiano Ronaldo geht im Manchester Trikot über den Platz
Rekord-Summe 222 Millionen Euro: Die 11 teuersten Transfers der Geschichte

Gelb-Rot für Lewandowski, Rot für Piqué: Barcelona gewinnt trotzdem

Auf dem Rasen drehte die Xavi-Truppe in der zweiten Halbzeit trotz der Unterzahl auf. Erst besorgte Mittelfeldjuwel Pedri den Ausgleich in der 48. Minute, ehe Neuzugang Raphinha in der 85. Minute nach einem Flugball von Frenkie de Jong den Keeper der Hausherren per Kopf sehenswert überlupfte.

Vor dem Nachholspiel von Erzrivale und Verfolger Real Madrid am Donnerstag (10. November) gegen Cadiz vergrößerte Barca seinen Vorsprung auf fünf Punkte. Für Lewandowski persönlich läuft es zumindest in seiner neuen Liga gut, die Torjägerliste führt er mit 13 Toren aus 14 Spielen komfortabel an. Durch seine Sperre werden allerdings erstmal keine weiteren Treffer dazukommen. (jg)

Rubriklistenbild: © IMAGO/DANI FERNANDEZ

Kommentare