Ribéry in Bestform? Blanc: "Ich bin mir da nicht sicher"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Nach dem Fiasko der “Bleus“ bei der WM 2010 möchte Franck Ribéry wieder zurück zu seiner Bestform im Trikot der französischen Nationalmannschaft.

Paris - Gute Nachrichten für Franck Ribéry: Frankreichs Fußball-Nationaltrainer Laurent Blanc hält den Star des FC Bayern München ungeachtet aller Diskussionen für “unentbehrlich“ - aber nur in Bestform.

Unentbehrlich sei Ribéry für die “Équipe tricolore“aber nur, wenn der Flügelflitzer nach mehreren Blessuren wieder zu seiner Bestform zurück finde, erklärte Blanc am späten Sonntagabend im französischen Fernsehsender “Canal+“. “Man muss wissen, ob Ribéry zu seiner Bestform wiederfindet. Und dann sollte man sich fragen, ob er in sportlicher Hinsicht, also nur in Bezug auf den Fußball, für Frankreich unentbehrlich ist. Für mich lautet die Antwort ja. Aber hat er seine Bestform erreicht? Ich bin mir da noch nicht so sicher“, erklärte Blanc. Auf die Frage, ob das Image Frankreichs bei einer Berufung Ribérys Schaden nehmen könne, meinte Blanc: “Ich meine, diese Frage sollte man sich nicht stellen“.

Nach dem Fiasko der “Bleus“ bei der WM 2010 in Südafrika hatten sich viele in Frankreich gegen ein Comeback Ribérys im Nationalteam ausgesprochen, darunter auch Sportministerin Chantal Jouanno. WM-Kapitän Patrice Evra und Ribéry gelten als Anführer des berüchtigten Trainingsboykotts. Neben Chelsea-Stürmer Nicolas Anelka (18), Evra (5) und Jérémy Toulalan (1) war auch Ribéry nach dem blamablen Vorrunden-Aus bei der WM vom Verband FFF mit einer Länderspielsperre von drei Begegnungen belegt worden.

Zurück zur Übersicht: Mehr Sport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare