Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Doppelpack des deutschen Nationalspielers

Podolski schießt Pokalsieger Wigan in 2. Liga

+
Lukas Podolski (re.) traf gegen Wigan Athletic zweimal.

London - Lukas Podolski und der FC Arsenal haben den englischen Sensations-Pokalsieger Wigan Athletic in die zweite Liga geschossen. Mit zwei Treffern trug Podolski maßgeblich zum Erfolg seines Teams bei.

Der deutsche Fußball-Nationalspieler erzielte beim 4:1 (1:1)-Heimsieg gegen die „Latics“ seinen ersten Liga-Doppelpack für die Londoner (11./68.) und erhöhte sein Premier-League-Saison-Trefferkonto auf elf. Während Arsenal einen Spieltag vor Saisonende auf Platz vier kletterte, ist Wigans Abstieg nur drei Tage nach dem größten Tag der Vereinsgeschichte besiegelt.

Wigan, das am Samstag in Wembley überraschend 1:0 gegen Manchester City gewonnen hatte, schöpfte nur nach dem Ausgleich durch Shaun Maloney (45.) kurz Hoffnung. Podolskis Saisontore Nummer zehn und elf sowie Theo Walcott (63.) und Aaron Ramsey (71.) beendeten jedoch das Erstliga-Abenteuer des Außenseiters, der 2005 erstmals in die Premier League aufgestiegen war. Den Klassenerhalt geschafft haben Aston Villa und der FC Sunderland.

Der entthronte Meister Manchester City gewann derweil keine 24 Stunden nach der Entlassung von Teammanager Roberto Mancini 2:0 (1: 0) bei Absteiger FC Reading. Der Argentinier Sergio Agüero (41.) und der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko (88.) trafen für die Citizens, die vom bisherigen Assistenten Brian Kidd betreut wurden. City steht damit hinter dem Lokalrivalen United als Vize-Meister fest, Aufsteiger Reading wäre auch bei einem Sieg nicht mehr zu retten gewesen.

SID

Kommentare