Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Selecao spielt für dreimaligen Weltmeister

Hoffnung für Pelé: Töchter widersprechen Medienberichten – „wirklich unfair“

In Gedanken bei Pelé: Die brasilianische Nationalmannschaft posierte nach dem erfolgreichen Achtelfinalspiel gegen Südkorea (4:1) mit einem Banner für die brasilianischen Fußball-Legende.
+
In Gedanken bei Pelé: Die brasilianische Nationalmannschaft posierte nach dem erfolgreichen Achtelfinalspiel gegen Südkorea (4:1) mit einem Banner für die brasilianischen Fußball-Legende.
  • VonBoris Manz
    schließen

Nach Gerüchten um den schlechten Gesundheitszustand von Brasiliens Fußball-Legende Pelé, widersprachen nun die Töchter des einstigen WM-Helden.

München – Im Vorfeld des WM-Achtelfinalspiels zwischen Brasilien und Südkorea kursierten Gerüchte um den schlechten Gesundheitszustand der brasilianischen Fußball-Legende Pelé. Die Selecao und die brasilianischen Fans hatten vor und nach dem WM-Spiel dem dreifachen Weltmeister mit diversen Botschaften ihre Unterstützung ausgesprochen. Im Vorfeld berichteten brasilianische Medien, Pelé würde im Sterben liegen – seine Töchter weisen entsprechende Berichte nun zurück und geben Updates zur gesundheitlichen Verfassung des 82-jährigen FIFA-Botschafters.

FIFA-WM 2022 in Katar: Brasiliens Fußball-Legende Pelé wegen Corona im Krankenhaus

Nach Informationen der SID befindet sich Pelé seit einer Woche in einem Krankenhaus in São Paulo. Vorab hieß es Brasiliens Fußball-Legende wäre dort lediglich für eine Routine-Untersuchung. Der 82-Jährige leidet seit Jahren an Darmkrebs. Nach Berichten der Zeitung „Folha de São Paulo“ und des TV-Senders ESPN Brazil kursierten Gerüchte, der ehemalige Weltfußballer werde nurnoch palliativmedizinsich betreut. Die Chemo-Therapie hätte keine Aussichten mehr auf Erfolg.

Pelé-Fans beten für die Brasiliens Fußball-Ikone

Pele - Get well soon: Die Fans der Selecao drückten neben ihrer Nationallmannschaft auch dem brasilianischen Fußball-Idol die Daumen.

Pelés Töchter widersprachen bereits am Sonntag entsprechenden Berichten im Gespräch mit dem TV-Netzwerk Globo. Pelé werde im Krankenhaus nicht wegen des Darmkrebses behandelt, sondern wegen einer Lungenentzündung infolge einer Corona-Infektion. Auch in Bezug auf den Krebs gaben die Töchter Entwarnung: Es wäre „wirklich unfair“ zu behaupten, Pelés Darmkrebs sei „im Endstadium“. „Wenn es ihm besser geht, kommt er wieder nach Hause.“ Die Chemo-Therapie hätte außerdem bereits positive Ergebnisse bewirkt.

Außerdem forderten die Angehörigen des brasilianischen Superstars die Fans auf, in Zukunft auf Beileidsbekundungen zu verzichten. Pelé wäre nicht auf der Intensivstation und sei auf dem Weg der Besserung. Am Sonntag hatten sich zahlreiche Fans rund um das Krankenhaus in São Paulo gesammelt und für Pelé gebetet.

FIFA-WM 2022 in Katar: Brasiliens Nationalmannschaft spielt für Pelé

Beim WM-Achtelfinalspiel der Fußball-WM in Katar sorgten die brasilianische Nationalmannschaft und Fans der Selecao für zahlreiche Gänsehautmomente. Nach dem 4:1-Erfolg über Südkorea posierten die Stars um Neymar und Vinicius Jr. mit einem großen Banner der Fußball-Legende. Der Angreifer von Real Madrid betonte anschließend die besondere Bedeutung von „O rei“ für die Selecao: „Wir spielen auch für Pelé. Er hat uns immer unterstützt. Wenn wir an ihn denken, macht uns das stark.“

Brasilien gegen Südkorea: Pelé drückte aus dem Krankenhaus die Daumen

Am Samstag veröffentlichte Pelé auf Instagram ein Statement, in dem er auf seinen Gesundheitszustand einging. „Ich bin stark, habe viel Hoffnung und setze meine Behandlung wie gewohnt fort“, zeigte er sich kämpferisch und gab an das Spiel aus dem Krankenhaus zu verfolgen. Der Gala-Auftritt in Doha der Selecao könnte zur Besserung beigetragen haben. (afp)

Mehr zum Thema

Kommentare