Aue verliert erneut in der Schlussphase

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Aues Skerdilaid Curri (li.) zieht gegen Osnabrücks Konstantin Engel ab.

Aue - Erzgebirge Aue muss innerhalb von fünf Tagen den zweiten schweren Rückschlag im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga hinnehmen. Erst in der Schlussminute erzielte der VfL Osnabrück den Siegtreffer.

Die Mannschaft von Trainer Rico Schmitt verlor zum Auftakt des 20. Spieltages das Aufsteiger-Duell gegen den VfL Osnabrück durch das Tor von Dennis Schmidt in der 90. Minute und verpasste den Sprung auf den Relegationsplatz. Am Montag hatte Aue (34 Punkte) beim VfL Bochum in den letzten zwei Minuten mit 0:2 verloren. Osnabrück feierte einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt und hat nun 21 Zähler auf dem Konto.

Auf einem sehr tiefen und schwer bespielbaren Platz sahen 7700 Zuschauer im Erzgebirgsstadion eine von Einsatz und Kampf geprägte Partie. Kurz vor der Halbzeitpause hatte Gästespieler Tobias Nickenig (43.) die Führung auf dem Fuß, sein Schuss acht Metern strich aber über das Torgehäuse. Nach dem Wechsel vergaben die Hausherren in der 60. Minute gleich drei Mal die Chance zur Führung. Für Erzgebirge war es die erste Heimpleite nach zuvor 24 Spielen in Folge ohne Niederlage.

Bei den Sachsen verdienten sich Tomasz Kos und Marc Hensel die Bestnoten. Auf Osnabrücker Seite konnten sich Matthias Heidrich und Sebastian Tyrala am besten in Szene setze.

sid

Zurück zur Übersicht: Mehr Sport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare