Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Transfergerücht

Neue Millionen für den HSV: Klappt jetzt der Dompé-Deal?

HSV-Transferkandidat Jean-Luc Dompé bejubelt einen Treffer.
+
Offensivkraft Jean-Luc Dompé, momentan noch in Belgien unter Vertrag, hat es dem HSV angetan. Ein möglicher Transfer wird jetzt wohl nochmal akuter.

Bislang fehlte es am nötigen Geld in der Kasse und der HSV fahndete vergeblich nach Neuzugängen. Das kann sich jetzt ganz schnell ändern.

Hamburg – Jonas Boldt ist um seine Aufgabe beim Hamburger SV nicht zu beneiden. Der Sportvorstand soll neue Spieler holen, um das Team zu verstärken, hat dafür aber kein Geld. Oder zumindest nicht genug davon.
Woher jetzt Kohle kommt und den Deal mit Jean-Luc Dompé realistisch macht, verrät 24hamburg.de.

An dem Spieler, der aktuell in der Ersten Liga in Belgien aktiv ist und dem runden Leder nachjagt, hat der HSV bereits seit ein paar Wochen Interesse. Das gilt auch für einen weiteren Fußballer, der schon in der Vergangenheit mit dem HSV in Verbindung gebracht wurde und nun offenbar wieder neu auf dem Radar aufgetaucht ist. Jedenfalls haben die HSV-Transfergerüchte um Nikola Dovedan neue Nahrung erhalten. Gelingt es HSV-Sportvorstand Jonas Boldt am Ende sogar beide Spieler nach Hamburg zu holen, nachdem den Zweitligisten aus der Hansestadt ein Geldregen erwartet?

Kommentare