Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nationalspieler niedergeschossen

+
Der paraguayische Fußball-Nationalspieler Salvador Cabanas ist in einer Bar in Mexiko-Stadt niedergeschossen worden.

Mexiko-Stadt - Der paraguayische Fußball-Nationalspieler Salvador Cabanas ist in einer Bar in Mexiko-Stadt niedergeschossen worden. Sein Zustand wurde von Ärzten am Montag als stabil beschrieben.

 Den Ärzten war es aber zuvor in einer Operation aber nicht gelungen, eine Kugel zu entfernen, die im Schädel von Cabanas feststeckte. Er könne noch nicht sagen, ob der Spieler außer Lebensgefahr sei, sagte der Arzt Ernesto Martinez, der an der Operation beteiligt war. Die Hintergründe der Schüsse auf Cabanas waren unklar. Ein Verdächtiger wurde von der Polizei gesucht. Der 29-jährige Cabanas gilt als einer der wichtigsten Spieler der Nationalmannschaft von Paraguay.

Fußball auf der Konsole: Erkennen Sie die Stars?

Fußball auf der Konsole: Erkennen Sie die Stars?

Fußball auf der Konsole: Erkennen Sie die Stars?

Der Stürmer ist seit 2003 in der mexikanischen Liga beim Club America unter Vertrag. In 218 Spielen schoss er dabei 125 Tore. Paraguay trifft im Juni bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika auf Italien, Neuseeland und die Slowakei. Verhandlungen über einen Wechsel von Cabanas zu Sunderland in die britische Premier League scheiterten kürzlich offenbar an den hohen Ablöseforderungen von America.

dapd

Kommentare