Anderer Mitspieler kriegt noch mehr ab

Mesut Özil: Arsenal-Star veröffentlicht dieses Geheimdokument, das ihm nicht schmecken dürfte

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mesut Özil (r.) neben Pierre-Emerick Aubameyang und die jetzt veröffentlichte Liste.

Das dürfte seinen Arsenal-Mitspielern inklusive Mesut Özil nicht schmecken: Ex-BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang hat ein Geheimdokument veröffentlicht.

London - 7,4 Millionen Abonnenten hat Pierre-Emerick Aubameyang bei Instagram. Und die versorgt der ehemalige Stürmer-Star von Borussia Dortmund, mittlerweile in Diensten von Arsenal London, nicht nur mit Fotos von sich selbst. Jetzt veröffentlichte er dort laut Medienberichten ein Geheimdokument. Und zwar in einer (inzwischen ausgelaufenen) Instagram-Story: die Sprint-Werte von Arsenal London!

17 Spieler sind dort aufgelistet - bei jedem steht ein Wert „Max Speed“ und „% Max Speed“. Der pfeilschnelle Aubameyang führt die Liste mit einem Wert von 10.01 an. Insofern war Sinn und Zweck des Postings vermutlich vor allem, dass der 29-Jährige selbst gut dasteht.

Aubameyang Guendouzi: „Wie kann es sein, dass du nur bei 93% bist?“

Und nicht nur das: Er pöbelt auch noch im Scherz gegen einen Mitspieler. „@Matteoguendouzi???? Wie kann es sein, dass du nur bei 93% bist? Da kannst du dich noch verbessern“, steht auf Französisch mit zwei Lach-Emojis drunter. Besagter Mattéo Guendouzi, 19-jähriger französischer Mittelfeldmann des FC Arsenal, ist Drittletzter in der nach den „Max Speed“-Werten sortierten Liste. Und es dürfte ihm eher nicht schmecken, derart bloßgestellt zu werden.

Mesut Özil in Sprint-Ranking auf Platz 8

Gleiches gilt vermutlich für Mesut Özil: Dem zurückgetretenen DFB-Nationalspieler unterstellt ja mancher eine Art Stand-Fußball. Insofern ist der achte Platz auf der Liste durchaus beachtlich. Aber dass dessen Werte veröffentlicht wurden, sorgt vermutlich trotzdem nicht gerade für Begeisterung...

Ein weiterer Ex-BVB-Spieler taucht auf Platz 3 auf: Sokratis Papastathopoulos. Auf einem guten Platz 5 reiht sich DFB-Weltmeister Shkodran Mustafi ein. Wie genau die Werte ermittelt wurden, ist dem Dokument nicht zu entnehmen. Auch nicht, was genau sie aussagen.

Mesut Özil fehlte am Freitag laut Medienberichten beim Training vor dem Spiel gegen West Ham - über den zurückgetretenen DFB-Star gab es drastische Worte von Tim Wiese. Auch Dunya Hayali ist nicht gut auf ihn zu sprechen.

lin

Zurück zur Übersicht: Mehr Sport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare