Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Formel 1

Medien: Rennen in China wird wegen Corona-Politik abgesagt

Formel-1-Rennen in China
+
Zuletzt fand auf dem Shanghai International Circuit 2019 ein Formel-1-Rennen statt.

Nach einem Medienbericht soll der Formel-1-Grand Prix von China im kommenden April abgesagt werden. Grund sei die rigide Null-Covid-Politik der chinesischen Regierung, wie die BBC berichtete.

Berlin - Zuletzt fand auf dem Shanghai International Circuit 2019 ein Formel-1-Rennen statt, ehe wegen der Corona-Pandemie und der strengen Quarantäneregeln dort nicht mehr gefahren wurde. Planmäßig sollte das Rennen am 16. April 2023 stattfinden.

Demnach sei der entscheidende Punkt, dass für die F1-Mitarbeiter im Falle einer Corona-Infektion keine Ausnahmen von den Quarantäneregeln gemacht würden. Die Formel 1 sei der Ansicht, dass den Teams das Risiko nicht zuzumuten sei, dass Mitarbeiter tagelang festgehalten werden könnten. Formel-1-Geschäftsführer Stefano Domenicali hat das Rennen noch nicht offiziell abgesagt, ein Statement von der Formel 1 gab es nicht, wie die BBC berichtete. dpa

Kommentare