Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Österreicher stürzt mit Motorrad

Sorge um Ex-Ski-Star Marcel Hirscher: Neureuther-Kumpel postet Schock-Foto aus Krankenhaus

Marcel Hirscher (l.) unterhält sich mit Felix Neureuther
+
Marcel Hirscher (l.) bracht sich bei einem Motorrad-Unfall das Bein
  • Florian Schimak
    VonFlorian Schimak
    schließen

Marcel Hirscher hat seine Ski-Karriere beendet. Trotzdem liegt er jetzt mit einem gebrochenen Bein im Krankenhaus. Der Ex-Ski-Star postete ein Schock-Bild.

Salzburg/München - Der Skisport* an sich ist ein durchaus gefährliches Unterfangen. Auch wenn man im Slalom nicht die Geschwindigkeiten wie bei der Abfahrt oder dem Super-G erreicht, ist es eine Belastung für die Knochen und Gelenke.

Frag nach bei Felix Neureuther*, der sich 2017 kurz vor der Winter-Olympiade in Pyeongchang das Kreuzband riss. Eine mehr als schlimme Verletzungen für einen Ski-Fahrer. Umso bitterer ist es, wenn man sich nach seiner Karriere schwer verletz. So wie es jetzt der ewige Neureuther-Rivale Marcel Hirscher tat.

Ski alpin: Sorge um Ex-Ski-Star Marcel Hirscher - Neureuther-Kumpel postet Schock-Foto aus Krankenhaus

Der zweifache Olympiasieger hatte seine aktive Karriere im Februar 2019 beendet. Von Relaxen und das Leben genießen ist beim Salzburger aber keine Spur. Hirscher ist einfach ein Speed-Junkie und nahm kürzlich an seiner ersten „Red Bull Romaniacs“ teil. Was das ist? Nichts Geringeres, als die „härteste Enduro-Rallye der Welt“.

Wie hart das Motorradrennen wirklich ist, das musste Hirscher nun schmerzlich am eigenen Leib erfahren. Der 32-Jährige zog sich bei einem Sturz einen Beinbruch zu - und postete das Bild der Röntgenaufnahmen sogar bei Instagram. Inzwischen ist Hirscher wieder in Salzburg, wo die Verletzung weiter behandelt wird.

„Es war ein tolles Erlebnis und ein großartiger Event“, schreibt Hirscher in seinem Post: „Aber es ist ein harter Sport und Fehler werden auf einem solchen Level und bei solchen Geschwindigkeiten nicht verziehen. Verletzungen gehören daher dazu“, so der zweifache Olympiasieger. Kumpel und Ex-Rivale Neureuther likte den Post.

Hirscher hatte seine Ski-Karriere vor zweieinhalb Jahren beendet. Insgesamt holte der Österreicher drei Olympia-Medaillen (Silber 2014 in Sotschi und zwei Mal Gold 2018 in Pyeongchang) und wurde insgesamt sechs Mal Weltmeister. (smk) *merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare