Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Allofs: «Vollkommen richtig»

Ismael wohl auch gegen Freiburg Trainer des VfL Wolfsburg

Valérien Ismael hatte als Wölfe-Coach bisher kein Glück. Foto: Peter Steffen
+
Valérien Ismael hatte als Wölfe-Coach bisher kein Glück. Foto: Peter Steffen

Wolfsburg (dpa) - Valérien Ismael wird wohl auch gegen den SC Freiburg am kommenden Samstag als Trainer auf der Bank des VfL Wolfsburg sitzen.

«Das ist vollkommen richtig», antwortete Manager Klaus Allofs im NDR-«Sportclub» auf eine entsprechende Frage. «Wir haben gesagt, dass wir glücklich sind, mit Valérien Ismael diese Lösung im eigenen Verein gefunden zu haben.» Dennoch wolle man sich die Zeit nehmen, um nach Alternativen zu schauen. «Bis dahin hat Valérien Ismael das vollste Vertrauen», kommentierte Allofs.

Wolfsburg verlor 1:2 gegen Bayern Leverkusen. Mit nur einem Sieg aus neun Partien steht der Verein auf Platz 16 in der Fußball-Bundesliga. Nach dem siebten Spieltag musste Trainer Dieter Hecking gehen, der bisherige U23-Coach Ismael übernahm die Mannschaft.

Mehr zum Thema

Kommentare