Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Formel 1

Hülkenberg sieht nur noch 2022 Chance auf ein Stammcockpit

Nico Hülkenberg
+
Wird im September Vater: Rennfahrer Nico Hülkenberg.

Formel-1-Ersatzpilot Nico Hülkenberg wird Vater eines Mädchens. „Meine Tochter wird mich sicher nicht langsamer machen. Der Geburtstermin ist im September. Ein Silvesternacht-Baby, könnte man sagen“, sagte der 33-Jährige der „Bild am Sonntag“ im Interview.

Silverstone - Hülkenberg ist seit sechs Jahren mit seiner Frau Egle zusammen. Es sei „ein guter Lebensabschnitt für diesen nächsten gemeinsamen Schritt. Das hat einfach gepasst“, sagte er. Die Gespräche über einen Namen würden derzeit laufen.

Hülkenberg ist in dieser Saison fester Ersatzmann bei Sebastian Vettels Aston-Martin-Team. Nach zwei Jahren ohne Stammcockpit seit seinem Aus bei Renault hofft er noch immer auf ein fixes Engagement in der Formel 1 für 2022. „Ich denke, das kann sich jeder selber ausrechnen, wo was gehen könnte und ich mache mir auch keine Illusionen, dass bei den Top-Teams die Tür für mich zu ist“, sagte der Rheinländer. „Wenn es jetzt nicht klappt, dann ist das Kapitel Formel 1 für mich abgeschlossen.“ dpa

Kommentare