Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ablöse-Spiel für Sportchef Kreuzer

Test beim KSC passt van Marwijk nicht

+
Bert van Marwijk muss mit seiner Mannschaft zum Freundschaftskick nach Karlsruhe - und hat darauf gar keine Lust.

Hamburg - Bert van Marwijk passt der Zeitpunkt des Testspiels seines Hamburger SV beim Zweitligisten Karlsruher SC an diesem Dienstag (19.00 Uhr) nicht.

"Ich hätte lieber die ganze Woche trainiert, das wäre wichtiger gewesen", sagte der neue HSV-Trainer am Montag. Denn die Vorbereitung auf das Punktspiel am Sonntag beim 1. FC Nürnberg wird durch das vor Wochen vereinbarte Ablösespiel für HSV-Sportchef Oliver Kreuzer, der im Sommer vom KSC nach Hamburg gewechselt war, erheblich gestört.

"Wir müssen ja im Rhythmus bleiben", erklärte van Marwijk, der am vergangenen Mittwoch die Nachfolge des beurlaubten Thorsten Fink angetreten hatte. So hatte der Fink-Nachfolger lediglich drei Tage Zeit, sein neues Team auf die Partie bei Eintracht Frankfurt (2:2) einzustellen. Der Test beim KSC hat nun zur Folge, dass eine geordnete Vorbereitung auf das nächste wichtige Auswärtsmatch beim Tabellennachbarn FCN ebenfalls erschwert wird.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare