Football's coming home!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Steven Gerrard und Wayne Rooney bei der Ankunft

London - Um alle Titelträume und einige Unterhosen beraubt sind Wayne Rooney und Co. nach ihrem WM-Aus gegen Deutschland auf dem Heathrow Airport in London gelandet. So lief Englands Ankunft.

Lesen Sie dazu:

Deutschland-Lied? Hymnen-Skandal bei der BBC

Am Dienstagmorgen sind Wayne Rooney und Co. nach dem enttäuschenden WM-Aus sicher am Londoner Heathrow Airport gelandet. Mit hängenden Köpfen stiegen die Spieler aus dem Flugzeug, erst Edelmaskottchen David Beckham, danach Jamie Carragher und Michael Carrick. Im Schlepptau befanden sich die berühmt-berüchtigten WAGs (Spielerfrauen und -freundinnen) und Mitglieder der Spielerfamilien. In Südafrika hatten sie nicht nur alle Titelträume, sondern auch noch ihre Unterwäsche verloren. Die Putzkolonne ihres Hotels hatte einige Spielerslips mitgehen lassen. Von welchen Akteuren, das ist und bleibt wohl unbekannt. Die Spieler werden sich darüber bestimmt hinweg trösten können. Mit den enttäuschten Erwartungen sieht das schon anders aus ...

Pressestimmen: Die Welt feiert Deutschland - nur England zürnt

Pressestimmen: Die Welt feiert Deutschland - nur England zürnt 

Der Flug von Johannesburg bis London war lang und deprimierend. Zumindest auf dem Rollfeld blieben die "Three Lions" von Tomaten, faulen Eiern und ähnlichem verschont. Die britische Presse hat sich jedoch längst auf Trainer Fabio Capello und seine Versager eingeschossen.

Auch zwei Tage nach dem 1:4 gegen Deutschland forderten mehrere Zeitungen den Rücktritt von Nationaltrainer Fabio Capello. Das Boulevardblatt “The Sun“ machte sich bereits für Beckham als Nachfolger stark. Auch die Spieler bekommen weiterhin ihr Fett weg.

Gut für die Kicker, dass sie den wartenden Fans und Journalisten entgingen, indem sie durch einen Geheimweg zu den Autos geschmuggelt wurden ...

kim/dpa

Zurück zur Übersicht: Mehr Sport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare