Bundesliga steht an

FC-Bayern-Trainer äußert sich zu Alaba und Boateng: „Brazzo und ich machen uns Gedanken über die Zukunft“

  • Christoph Klaucke
    vonChristoph Klaucke
    schließen

Der FC Bayern trifft nach der Länderspielpause in der Bundesliga auf Werder Bremen. Auf Trainer Hansi Flick wartet mit den Nationalspielern jede Menge Arbeit.

  • Die Länderspielpause ist vorbei, die Bundesliga* steht vor der Tür.
  • Der FC Bayern* empfängt am Samstagnachmittag Werder Bremen*.
  • In der Spieltags-PK am Freitag stand FCB-Coach Hansi Flick* Rede und Antwort. Der Ticker zum Nachlesen.

Hansi Flick (Trainer FC Bayern) über...

...Corona-Fälle in der Bundesliga nach den Länderspiel-Reisen: „Kathleen Krüger hat alle Nationalmannschaften zum Hygiene-Konzept gefragt. Wir haben das mit den Behörden vor Ort abgestimmt und grünes Licht bekommen. Wir können nur versuchen uns gut zu schützen. Alles andere liegt nicht in unseren Händen. Bislang hatten wir enormes Glück mit den falsch-positiven Fällen.“

...DFB-Direktor Oliver Bierhoff: „Ich habe Oliver kennen und schätzen gelernt. Wir haben vertrauensvoll und loyal zusammengearbeitet. Er versucht, das Beste für seine Mannschaft herauszuholen. Er war ein wertvoller Partner.

...ein mögliches Comeback von Müller und Boateng in der DFB-Elf: „Es wird kurz darüber gesprochen, aber die Situation ist klar. Jogi Löw hat eine Entscheidung getroffen und das muss man akzeptieren. Es ist nicht meine Aufgabe das zu bewerten. Ich selbst bin froh, dass sie in meiner Mannschaft sind.“

Bayern-Trainer Hansi Flick hat alle Hände voll zu tun.

FC Bayern München: PK mit Hansi Flick im Live-Ticker: Alaba und Boateng? „Wir machen uns Gedanken“

...die Zukunft in der Innenverteidigung ohne Alaba und Boateng: „Ich bin mit Hasan Salihamidzic im Austausch. Wir machen uns Gedanken über die Zukunft. Jetzt sind sie aber noch Spieler vom FC Bayern und ich plane mit ihnen.“

...die in der Öffentlichkeit ausgetragenen Vertragsverhandlungen von Alaba und Boateng: „Mir ist die Kommunikation mit den Spielern und dem Verein wichtig. Ich habe auf die Schlagzeilen in den Medien keinen Einfluss, aber auf die Gespräche mit meinen Spielern schon. Boateng hat herausragende Qualität gezeigt und zweimal das Triple gewonnen.“

...Dortmunds Youngster Moukoko, der mit 16 Jahren vor seinem Debüt steht: „Sie können mich gerne über Spieler fragen, die in meinem Kader sind. Er ist Dortmunder Spieler. Es ist schön, dass er mit 16 Jahren eine solche Qualität hat. Dortmund leistet gute Arbeit im Nachwuchs.“

...den Gegner Bremen: „Sie haben ihre Nationalspieler bis auf zwei nicht abgegeben. Sie konnten sich zwei Wochen auf uns vorbereiten. Die Mannschaft wird uns das Leben schwer machen. Sie waren im letzten Duell gegen uns sehr kompakt und haben schnell umgeschalten. So erwarten wir sie morgen auch.“

...den Ausfall von Kimmich als Kommunikator und Führungsspieler auf dem Platz: „Wenn Thomas Müller in der Mannschaft ist, hat man Probleme die anderen zu hören. Aber wir sind da gut aufgestellt. Gegen Dortmund hat die Mannschaft ihre Mentalität gezeigt.“

...Marc Roca: „Warten wir mal ab, wie es morgen ist. Er hat die letzten zwei Wochen genutzt und gut trainiert. Wir haben heute erstmals mit der kompletten Mannschaft trainiert. Alaba und Lewandowski sind für morgen fit. Roca ist morgen im Kader.“

FC Bayern München: Pressekonferenz mit Hansi Flick im Live-Ticker - Tolisso fällt gegen Bremen aus

...das Personal, insbesondere im Mittelfeld: „Joshua Kimmich und Coco Tolisso fallen aus. Tolisso hat muskuläre Probleme. Ich habe schon ein Gedanken-Spiel, werde es aber nicht verraten.“

...Tanguy Nianzou: „Er wird morgen im Kader sein. Er macht seine Sache sehr gut. Er hat sehr an seiner Fitness gearbeitet und ist auf einem guten Weg.“

...ein mögliches Engagement als Bundestrainer: „Sie wissen ja, dass ich im Hier und Heute lebe. Deshalb sind solche Dinge viel zu weit weg, um mir darüber Gedanken zu machen.“

FC Bayern München: Pressekonferenz mit Hansi Flick im Live-Ticker - „Es war enttäuschend“

...über das Spanien-Spiel: „Es war enttäuschend, wie wir Fußball gespielt haben. Aber im Fußball kann man immer eine Klatsche bekommen. Man muss die richtigen Schlüsse ziehen, aber das ist nicht meine Aufgabe.“

...die Aufbauarbeit nach Spanien-Debakel: „Ich war gespannt, was ich im Training sehe. Und ich muss sagen, ich war begeistert. Das war so nicht zu erwarten. Es war ein absolut gutes Training und wir sind gut vorbereitet auf Bremen.“

Update vom 20. November, 13.35 Uhr: Die PK geht los! Hansi Flick nimmt auf dem Podium Platz und erwartet die Fragen der zugeschalteten Journalisten.

Update vom 20. November, 13.27 Uhr: In wenigen Minuten geht die Pressekonferenz los. Hansi Flick wird sicherlich über die Personalsituation des Rekordmeisters vor dem Heimspiel gegen Werder Bremen aufklären.

Update vom 20. November, 11.50 Uhr: Hansi Flick steht heute ab 13.30 Uhr Rede und Antwort. Bei der Pressekonferenz wird er sicher zum DFB-Debakel befragt werden. Ob er auch mit den Gerüchten konfrontiert wird, dass er selbst eines Tages Bundestrainer sein könnte?

Ganz sicher wird der Bayern-Trainer ein Update zum Personal geben. Corentin Tolisso kam verletzt von der französischen Nationalmannschaft zurück, am Freitagvormittag absolvierte er eine kleine Laufeinheit. Ein Einsatz gegen Bremen am Samstag scheint ausgeschlossen. Wir begleiten die Partie in der Allianz Arena im Live-Ticker.

FC Bayern München: Pressekonferenz mit Hansi Flick im Live-Ticker

Erstmeldung vom 19. November: München - Auch in der Länderspielpause wurde es beim FC Bayern* nicht langweilig. Nach dem Debakel der deutschen Nationalmannschaft, bei dem auch FCB-Profis beteiligt waren, steht nun wieder der Alltag in der Bundesliga auf dem Plan.

Beim FC Bayern war die Länderspielpause sicherlich sehr willkommen. In der eng getakteten Corona-Saison* mit Spielen im Drei-Tages-Rhythmus konnten die Spieler mal verschnaufen und auf andere Gedanken kommen. So kochte Thomas Müller beispielsweise eine Suppe.*

FC Bayern: Flick muss Aufbauarbeit leisten - Nationalspieler angeschlagen

Die Nationalspieler waren aber mit ihren Auswahlteams unterwegs. Trainer Hansi Flick wird mit Sorge beobachtet haben, wie seine Spieler in Corona*-Zeiten quer durch Europa gereist sind. Auch die Angst vor Verletzungen spielt bei den Abstellungen immer mit. Coco Tolisso kehrte vorzeitig angeschlagen von der französischen Nationalmannschaft nach München zurück und droht für das Bundesliga-Heimspiel gegen Bremen auszufallen*. Über den Gesundheitszustand seines Mittelfeldspielers und die anderen Rückkehrer wird Flick auf der Pressekonferenz am Freitag an der Säbener Straße* sicherlich Einblicke geben.

Vor allem der Zustand der deutschen Nationalspieler könnte Flick Kopfschmerzen bereiten. Erst sorgte das Duell gegen die Ukraine mit Corona-Fällen beim Gegner für Aufregung, dann erlebte das DFB-Team trotz fünf FCB-Stars in der Startelf in Spanien ein historisches Debakel. Namentlich Manuel Neuer, Niklas Süle, Leon Goretzka, Serge Gnabry und Leroy Sané müssen von Flick wieder aufgebaut werden. Zu allem Überfluss musste auch noch Süle zur Halbzeit angeschlagen ausgewechselt werden.

FC Bayern: Was sagt Flick über den DFB? Gerüchte über Löw-Nachfolge aufgekommen

Auch zur Nationalmannschaft dürfte Flick, der 2014 an der Seite von Bundestrainer Jogi Löw Weltmeister wurde, befragt werden. Sein Name tauchte in dieser Woche sogar als potenzieller Nachfolger von Löw auf.

Gegen Bremen feierten die Bayern beim letzten Aufeinandertreffen die deutsche Meisterschaft und zuletzt 22 Pflichtspielsiege in Serie - die 19 Bundesliga-Siege in Folge sind Rekord. Angesichts der müden Nationalspieler und dem straffen Programm mit neun Spielen bis Weihnachten könnte Flick dem ein oder anderen Star eine Pause gönnen. Seine Überlegungen dürfte Flick im Pressetalk wohl genauer ausführen. (ck) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe/dpa-Pool/dpa

Kommentare