Premier League, 25. Spieltag

Arsenal verliert beim Schlusslicht Swansea City - Klopp schlägt Wagner

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auch Arsenals Mesut Özil (M.) konnte die Niederlage bei Swansea City nicht verhindern.

Am 25. Spieltag der englischen Premier League setzte es für den FC Arsenal eine peinliche Niederlage. Jürgen Klopp hingegen hatte Grund zum Jubeln.

London - Der FC Arsenal hat sich kurz vor der Verpflichtung des Dortmunders Pierre-Emerick Aubameyang kräftig blamiert. Die Gunners unterlagen am Dienstagabend mit 1:3 (1:1) beim bisherigen Tabellenletzten Swansea City. Nacho Monréal (33. Minute) hatte das Team um den deutschen Fußball-Weltmeister Mesut Özil zunächst in Führung geschossen, aber Sam Clucas (34./86.) und Jordan Ayew (61.) drehten die Partie zugunsten der Swans, die damit zunächst sogar die Abstiegsränge verließen. Arsenal verliert als Fünfter der Premier- League-Tabelle langsam den Anschluss an die internationalen Plätze.

Der frühere Dortmunder Henrich Mchitarjan wurde bei den Gunners nach einer Stunde eingewechselt. Für den Franzosen Olivier Giroud, der in der Schlussviertelstunde kam, war es wohl der letzte Einsatz für die Gunners. Britische Medien meldeten am Abend den bevorstehenden Wechsel des Franzosen zum Meister FC Chelsea. Damit würde Giroud den Weg bei Arsenal endgültig freimachen für die Verpflichtung von Aubameyang.

Klopp schlägt Wagner: Liverpool festigt Rang vier

Jürgen Klopp hat das deutsche Trainer-Duell in der Premier League gewonnen und liegt mit dem FC Liverpool weiter auf Champions-League-Kurs. Die Reds setzten sich am 25. Spieltag beim Aufsteiger FC Huddersfield um Teammanager David Wagner mit 3:0 (2:0) durch, Klopp entschied damit auch den zweiten Vergleich mit seinem langjährigen Freund in Englands erster Fußball-Liga für sich. Das Hinspiel im Oktober hatte Liverpool ebenfalls mit 3:0 gewonnen.

dpa/SID

Zurück zur Übersicht: Mehr Sport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare