Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Formel-1-Chef

Domenicali bietet Vettel Rolle nach Karriereende an

Sebastian Vettel
+
Will künftig mehr Zeit mit seiner Familie verbringen: Sebastian Vettel.

Sebastian Vettel soll nach Wunsch von Formel-1-Chef Stefano Domenicali auch nach seinem Abschied weiter eine Rolle in der Rennserie spielen.

Berlin - „Natürlich wollen wir, dass der Draht auch in Zukunft eng bleibt. Wenn er Interesse hat, Teil unseres Systems zu werden, und die Ansätze zueinander passen, würde ich ihn natürlich hier begrüßen“, sagte der Geschäftsführer der Motorsport-Königsklasse der „Sport Bild“. Der viermalige Weltmeister Vettel will die Formel 1 nach dem Ende dieser Saison verlassen.

Der 35-Jährige hatte betont, künftig mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu wollen. Der Vater von drei Kinder hatte versichert, nach dem Ende seiner Fahrerkarriere keine andere Aufgabe in der Formel 1 anzustreben. Vor allem eine Rolle als TV-Experte hatte der Hesse ausgeschlossen. Stattdessen will Vettel sein Engagement für den Schutz von Klima und Umwelt und weitere gesellschaftliche Themen verstärken.

Nach der Ankündigung seines Rücktritts in der Vorwoche suchte Formel-1-Chef Domenicali das Gespräch mit Vettel. „Sebastian wird immer mit der Formel 1 verbunden sein“, bekräftigte der Italiener. dpa

Kommentare