Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rosenheimer nach Viertelfinale gegen Tschechien geehrt

Eishockey-WM 2022: Pfosten besiegelt das Aus – DEB-Team verzweifelt am Torgestänge

Eishockey-WM 2022: Philipp Grubauer wurde nach dem Viertelfinale gegen Tschechien zu einem der drei besten deutschen Spieler des Turniers gewählt.
+
Eishockey-WM 2022: Philipp Grubauer wurde nach dem Viertelfinale gegen Tschechien zu einem der drei besten deutschen Spieler des Turniers gewählt.
  • Sebastian Aicher
    VonSebastian Aicher
    schließen

Helsinki – Bei der Eishockey-WM 2022 in Finnland traf das DEB-Team im Viertelfinale am Donnerstag (26. Mai) auf die tschechische Auswahl. Am Ende setzten sich die Tschechen nach einer spannenden Partie mit 4:1 durch, Deutschland ist damit nach dem Viertelfinale ausgeschieden.

Eishockey-WM 2022 heute im Liveticker: Deutschland - Tschechien 1:4 (0:2/0:1/1:1)

Tore: 0:1 Pastrnak (3. PP1), 0:2 Cervenka (11. PP1), 0:3 Krejci (33. PP1), 1:3 Seider (54.), 1:4 Smejkal (59. ENG)
Strafminuten: Deutschland 8 | Tschechien 6

>>> Liveticker aktualisieren <<<

Nach dem Spiel: Damit verabschiede ich mich von Euch und bedanke mich für Euer Mitlesen bei den Livetickern der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Finnland. rosenheim24.de berichtet weiterhin von den anderen Spielen der WM und behält den Turnierbaum im Auge.

Nach dem Spiel: Und in der Overtime dauert es gerade einmal 43 Sekunden, ehe der Puck abermals im schwedischen Tor einschlägt. Kanada setzt sich damit in einem unfassbar spannenden Spiel mit 4:3 nach Verlängerung durch und steht ebenfalls im Halbfinale!

Nach dem Spiel: Wahnsinnsspiel unterdessen im zweiten Viertelfinale! Kanada rettet sich mit zwei ganz späten Treffern in die Overtime gegen Schweden! 3:3 heißt es nach 60 Minuten.

Nach dem Spiel: Während die tschechische Hymne läuft, werfen wir nochmal einen Blick auf das Parallelspiel. Dort führt Schweden kurz vor Schluss mit 3:1 gegen Kanada.

Nach dem Spiel: Nach dem Ausscheiden werden jetzt außerdem die drei besten deutschen Spieler des Turniers geehrt. Philipp Gruber, Marc Michaelis und Mo Seider bekommen diese Ehrung

Nach dem Spiel: Matthias Plachta wird auf deutscher Seite zum Spieler der Partie geehrt – völlig zurecht! Bei den Tschechen erhält Michal Jordan diese Auszeichnung.

60. Minute: Die Schlusssirene beendet das Viertelfinale zwischen Deutschland und Tschechien. Die DEB-Auswahl verabschiedet sich nach einer überragenden Gruppenphase damit im ersten K.O.-Spiel und muss die Heimreise antreten.

60. Minute: Die DEB-Auswahl spielt nochmal nach vorne und zeigt damit eine gute Moral. Die letzten Sekunden laufen.

59. Minute: Das war die Entscheidung! Jiri Smejkal schießt sein Team mit dem Empty-Net-Goal endgültig ins Halbfinale dieser Eishockey-WM!

59. Minute: TOR für Tschechien!

59. Minute: Die letzten 120 Sekunden laufen!

58. Minute: 2:42 Minuten vor Ende der Partie nochmal Bully in der tschechischen Zone. Grubauer ist schon wieder auf der Bank und hat Platz für den sechsten Feldspieler gemacht.

57. Minute: Grubauer wieder zurück in seinem Kasten, nachdem es nach einem Abseits der Deutschen Bully in der neutralen Zone gibt.

57. Minute: Latte! Das ist nicht zu glauben! Zum vierten Mal rettet das Torgestänge die Tschechen! Wieder war es Lukas Reichel, der um Zentimeter scheitert!

57. Minute: Deutschland hält den Druck auf Tschechien jetzt hoch. Können sie sich erneut festspielen?

56. Minute: Unglaublich, wie spannend diese Partie jetzt plötzlich wieder ist, gut vier Minuten vor Schluss1

56. Minute: Jonas Müller mit dem Schuss von der blauen Linie, Vejmelka sicher. Damit Bully vor dem tschechischen Tor und Grubauer ist wieder vom Eis!

56. Minute: Die letzten fünf Minuten laufen! Wann wird Toni Söderholm Grubauer wieder vom Eis nehmen, um den sechsten Feldspieler zu bringen?

55. Minute: Was für ein Save jetzt von Grubauer! Zwei Tschechen wollen den NHL-Goalie ausspielen, aber der gebürtige Rosenheimer bleibt ganz cool und lässt sich nicht beirren! Das war Weltklasse!

54. Minute: Endlich! Über drei Minuten spielen die Deutschen ihren Gegner fest, dann ist es ein Distanzschuss von Moritz Seider, der den Weg ins Netz hinter Karel Vejmelka findet. Das werden jetzt noch ganz heiße fünf Minuten hier!

54. Minute: TOOOOOR für Deutschland!

54. Minute: Tschechien ist wieder komplett! Grubauer bleibt auf der deutschen Bank! Damit weiterhin sechs Feldspieler bei Deutschland!

53. Minute: Das gibt‘s nicht! Vejmelka ist eigentlich schon geschlagen, die Scheibe frei im Torraum, aber wieder schafft es keiner der deutschen Spieler, das Ding irgendwie über die Linie zu stochern!

52. Minute: Fast das Empty-Net-Goal der Tschechen! Diesmal rettet der Pfosten für Deutschland! Wahnsinn!

51. Minute: Toni Söderholm nimmt seine Auszeit. Die nächsten zwei Minuten werden jetzt extrem spannend! Und Grubauer bleibt auf der Bank! All-In des DEB-Teams schon über neun Minuten vor Schluss!

51. Minute: Strafzeit gegen Tschechien! Tomas Kundratek muss nach einem Beinstellen an Matthias Plachta in die Kühlbox. Jetzt muss das Tor in Überzahl fallen!

51. Minute: Knapp zehn Minuten verbleiben im letzten Drittel. Inzwischen hätte sich das DEB-Team das Tor mehr als verdient. Und nur nochmal für den Hinterkopf: Fällt hier das 1:3, haben wir plötzlich ein ganz anderes Spiel! Also ist hier noch alles drin!

50. Minute: Die Schüsse fliegen jetzt in kurzen Intervallen in Richtung tschechisches Tor. Aber bisher konnte sich Deutschland noch nicht belohnen.

49. Minute: Marc Michaelis und Yasin Ehliz haben gleich zweimal innerhalb weniger Sekunden die Chancen zum so wichtigen 1:3 aus deutscher Sicht! Aber immer wieder ist bei Vejmelka Endstation.

48. Minute: Korbi Holzer blockt einen Schuss von der blauen Linie, jetzt Deutschland wieder mit dem kontrollierten Aufbau. Die Uhr tickt langsam aber sicher gegen das DEB-Team.

47. Minute: Roman Cervenka kommt vor Grubauer etwas zufällig, aber in aussichtsreicher Position, an die Scheibe und zieht ab. Der gebürtige Rosenheimer im DEB-Tor verkürzt den Winkel allerdings gut und hat so die Scheibe sicher.

46. Minute: Loibl holt mit einem guten Forecheck die Scheibe in der gegnerischen Zone. Daniel Schmölz zieht dann direkt ab, aber Vejmelka kann parieren.

45. Minute: Es ist heute wie verhext, der Puck will einfach nicht ins tschechische Tor. Nach den zwei Pfostentreffern von Seider und Noebels, landete auch der Schuss von Plachta an der Latte, bevor er die Linie entlang kullert.

43. Minute: Mo Seider mit einem guten Check in der neutralen Zone. Anschließend Plachta mit dem Hammer von der blauen Linie, die Scheibe wird mehrfach abgefälscht und trudelt dann die Linie entlang, wieder Pech für Deutschland, dass der Puck nicht ins Tor geht!

42. Minute: Die Tschechen jetzt mit einigen guten Distanzschüssen, aber immer wieder packt Grubauer zu.

42. Minute: Tomas Hertl mit dem Schuss aus dem linken Halbfeld, aber der Schuss geht direkt auf den Oberkörper von Philipp Grubauer, der klären kann.

41. Minute: Ein frühes Tor wäre jetzt natürlich extrem wichtig für das DEB-Team.

41. Minute: Jetzt gilt es für die Truppe von Bundestrainer Toni Söderholm! Kommt die deutsche Mannschaft jetzt nochmal zurück in die Partie? In Kürze wissen wir mehr, die letzten 20 Minuten laufen.

2. Drittelpause: Auch im Parallelspiel steht es 3:0. Die Schweden konnten wie auch die Tschechen ihre Führung im zweiten Drittel ausbauen. Dementsprechend brauchen auch die amtierenden Weltmeister aus Kanada jetzt ein kleines Wunder, um nicht schon im Viertelfinale die Segel streichen zu müssen.

2. Drittelpause: Drei Powerplay-Möglichkeiten für die Tschechen, drei Tore… So kann man den bisherigen Spielverlauf kurz und prägnant zusammenfassen. Obwohl die DEB-Auswahl im zweiten Abschnitt besser im Spiel war, schlug David Krejci in der 33. Minute in Überzahl eiskalt zu. Die deutsche Nationalmannschaft braucht jetzt in den letzten 20 Minuten ein kleines Wunder, um sich hier noch irgendwie in die Overtime zu retten.

40. Minute: Die Sirene beendet das zweite Drittel hier in Helsinki! Wir sind mit einer kurzen Zusammenfassung gleich wieder bei Euch.

40. Minute: Die letzte Spielminute im zweiten Drittel ist angebrochen.

39. Minute: Jetzt passt auch das Körperspiel der Deutschen! Fabio Wagner fährt einen Check hinter dem gegnerischen Tor zu Ende.

38. Minute: Mo Seider mit dem Schuss von der blauen Linie, aber er verzieht deutlich.

37. Minute: Jetzt geht es hin und her! Grubauer mit dem nächsten starken Safe, diesmal gegen Smejkal!

36. Minute: Das gibt es nicht! Plachta und Noebels mit der nächsten guten Aktion aus deutscher Sicht, aber wieder springt die Scheibe an den Pfosten. Das zweite Mal jetzt schon Pech für Deutschland in dieser Partie!

35. Minute: „Making Miracles“ ist das Motto dieser Weltmeisterschaft. Langsam aber sicher braucht auch die deutsche Mannschaft so ein Wunder, wenn es hier noch etwas werden soll mit dem Halbfinaleinzug.

35. Minute: Daniel Fischbuch und Stefan Loibl haben die Möglichkeit zum ersten deutschen Tor in dieser Partie, aber sie schaffen es beide nicht, den Puck irgendwie aus dem Getümmel über die Linie zu stochern.

34. Minute: Überragend von Grubauer! Der deutsche Torhüter spielt richtig gut mit und unterbindet so einen Konter der Tschechen, indem er weit aus seinem Tor kommt und die Scheibe wegschlägt.

33. Minute: Ja, sie machen es wieder! David Krejci mit dem 0:3 aus deutscher Sicht! Im Powerplay sind die Tschechen heute einfach unglaublich stark!

33. Minute: TOR für Tschechien!

33. Minute: Strafzeit gegen Deutschland! Korbinian Holzer muss wegen Beinstellens für zwei Minuten zuschauen. Machen die Tschechen jetzt im dritten Powerplay ihr drittes Tor?

32. Minute: Tschechien ist wieder komplett!

32. Minute: Marcel Noebels und Daniel Fischbuch haben die Möglichkeiten in den letzten Sekunden des Powerplays, aber zweimal ist Karel Vejmelka zur Stelle.

32. Minute: Außerdem kommen die Pässe bei den Deutschen bislang zu ungenau.

31. Minute: Die Tschechen verteidigen extrem aggressiv und gehen trotz Unterzahl schon in der neutralen Zone drauf.

30. Minute: Strafzeit gegen Tschechien! Roman Cervenka muss für zwei Minuten auf die Strafbank. Damit jetzt das erste Powerplay für das DEB-Team in dieser Partie. Das wäre jetzt die große Möglichkeit zum Anschlusstreffer!

30. Minute: Mo Seider mit zwei satten Schlagschüssen, die aber beide geblockt werden. Sofort schaltet Tschechien dann wieder blitzschnell um und hat die nächste Kontermöglichkeit. Aber einmal mehr ist Grubauer zur Stelle.

28. Minute: Matej Blüml mit der Konterchance, aber Grubauer hält! Hier wäre ein Querpass aus tschechischer Sicht wohl die bessere Option gewesen.

28. Minute: Das war jetzt ein ganz langer Wechsel für die deutsche Mannschaft. Umso wichtiger, dass Philipp Grubauer die Scheibe jetzt sichert und seinen Vordermännern damit die Wechselmöglichkeit gibt.

27. Minute: Jetzt macht Tschechien ordentlich Druck und beißt sich in der deutschen Zone fest. Jiri Cernoch mit der Möglichkeit, aber wieder pariert Grubauer!

26. Minute: Die Tschechen bringen jetzt den Puck mit Zug in den Slot, aber Grubauer bereinigt die Situation.

25. Minute: Torchancen sind allerdings bislang im zweiten Drittel Mangelware. Die Partie spielt sich in dieser Phase hauptsächlich zwischen den beiden Toren ab.

24. Minute: Trotzdem schaffen es die Männer von Toni Söderholm jetzt auch, sich in der Offensive mehr zu zeigen. Das sieht jetzt schon ein wenig besser aus als noch im ersten Drittel.

23. Minute: In den ersten Minuten macht die DEB-Auswahl das jetzt etwas besser und hat mehr Scheibenbesitz. Dennoch verteidigt Tschechien das weiterhin ganz konzentriert.

21. Minute: Beide Teams sind wieder komplett!

21. Minute: Etwa 30 Sekunden bleiben noch im Vier-gegen-Vier.

21. Minute: Der Puck wurde wieder eingeworfen, der Mittelabschnitt läuft!

1. Drittelpause: Auch im zweiten Viertelfinale fielen im ersten Drittel zwei Tore. Nach den ersten 20 Minuten steht es dort 2:0 für die Schweden gegen Kanada.

1. Drittelpause: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft läuft in ihrem Viertelfinale nach dem ersten Spielabschnitt einem 0:2-Rückstand hinterher. Die Tschechen nutzten gleich zu Beginn zwei Überzahlmöglichkeiten in Person von Pastrnak in der dritten und Cervenka in der elften Spielminute eiskalt aus.
Das DEB-Team kam erst gegen Ende der ersten 20 Minuten etwas besser ins Spiel und hatte mit dem Ex-Rosenheimer Lukas Reichel sogar die Möglichkeit auf den Anschlusstreffer wenige Sekunden vor der Pause. Der Pfosten rettete allerdings aus tschechischer Sicht. Kann Deutschland jetzt im Mitteldrittel etwas Zählbares auf die Anzeigetafel bringen?

20. Minute: Die Sirene beendet das erste Drittel hier in Helsinki. Wir fassen für Euch die Geschehnisse der ersten 20 Minuten in Kürze wieder wie gewohnt zusammen.

20. Minute: Leon Gawanke mit dem nächsten Schuss für Deutschland, aber wieder ist Vejmelka zur Stelle.

19. Minute: Lukas Reichel scheitert am Pfosten! Vom Bully weg zündet Reichel den Turbo und läuft allein auf Vejmelka zu, der eigentlich schon geschlagen ist. Die Scheibe klatscht an den rechten Pfosten und fliegt dann in die Rundung! Pech für die deutsche Auswahl!

19. Minute: Strafzeit gegen beide Teams! Auf dem Weg zum Wechsel bekommen sich David Krejci und Matthias Plachta auf Höhe der Mittellinie in die Haare. Beide müssen wegen Stockschlags zwei Minuten raus. Damit jetzt Vier-gegen-Vier!

18. Minute: Ein ganz schlechter Pass durch das eigene Drittel von Kempny landet bei Kai Wissmann, der aber derart überrascht ist, dass ihm die Scheibe bei der Annahme direkt verspringt. Somit keine Gefahr für die Tschechen.

17. Minute: Die Riesenchance jetzt für Deutschland! Stefan Loibl mit dem Schuss aus dem linken Halbfeld, den Vejmelka nur prallen lassen kann. Fischbuch hat die Möglichkeit zum Nachschuss, bringt aber die Scheibe ebenfalls nicht im Tor unter.

16. Minute: Die Männer von Bundestrainer Toni Söderholm werden früh unter Druck gesetzt. Die Tschechen attackieren bereits in der gegnerischen Zone und wollen die Deutschen nicht ins Spiel kommen lassen.

15. Minute: Immer wieder bauen die Tschechen kontrolliert auf und kommen mit allen fünf Feldspielern tief. Dann folgt der überfallartige Angriff. Das DEB-Team hat das aber inzwischen durchschaut und unterbindet diese Situationen weitestgehend.

14. Minute: Jonas Müller nimmt den Schuss von der blauen Linie, aber auch diese Scheibe wird abgefälscht und landet im Fangnetz.

13. Minute: Deutschland hat in der Offensive kaum Platz. Die Tschechen machen die Räume vor dem eigenen Tor ganz eng.

12. Minute: Die Tschechen sind im Powerplay eiskalt. Es gilt aus deutscher Sicht jetzt natürlich, die Strafbank wenn möglich zu meiden. Dennoch wird das jetzt ein hartes Stück Arbeit, hier zurück in die Partie zu kommen!

11. Minute: Marc Michaelis hat auf der anderen Seite den Anschlusstreffer auf dem Schläger. Seinen Schuss aus dem Slot kann aber Karel Vejmelka parieren.

11. Minute: Eine ganz starke Passstaffette der Tschechen findet ihren Abschluss in einem platzierten Onetimer von Roman Cervenka, der aus spitzem Winkel einschiebt.

11. Minute: TOR für Tschechien!

10. Minute: Strafzeit gegen Deutschland! Daniel Fischbuch verspringt die Scheibe und kann einen tschechischen Konter anschließend nur noch regelwidrig stoppen. Er bekommt für seine Aktion zwei Minuten wegen Haltens.

9. Minute: Korbi Holzer will die Scheibe in der rechten Rundung klären, der Puck bleibt aber am Unparteiischen hängen. Mit etwas Glück kommt Deutschland aber wieder in Scheibenbesitz und kann sich befreien.

9. Minute: Matthias Plachta mit dem Schuss aus zentraler Position. Da ist aber noch ein tschechischer Schläger dazwischen und die Scheibe fliegt ins Fangnetz.

8. Minute: In der Hintermannschaft stimmt es bei den Deutschen derzeit noch nicht ganz. Die langen Pässe der Tschechen bekommt Deutschland derzeit kaum verteidigt.

7. Minute: Die deutsche Auswahl braucht heute auf jeden Fall eine Menge Geduld. Wir warten weiterhin auf die erste Torchance der DEB-Truppe.

6. Minute: Und wieder wird es gefährlich vor dem deutschen Tor! Die Tschechen bringen gut die Scheibe von hinter dem Tor in den Slot, wo Hynek Zohorna lauert, aber in letzter Sekunde gestört wird.

5. Minute: Bislang finden die Männer von Bundestrainer noch nicht in die Partie. Gefährliche Tormöglichkeiten konnten wir bisher noch nicht verzeichnen.

4. Minute: Die Tschechen nutzen das Powerplay eiskalt aus. Wie sieht jetzt die Reaktion der deutschen Mannschaft aus?

3. Minute: Und dann ist es doch passiert! Das DEB-Team gerät in Unterzahl früh in Rückstand. David Pastrnak ist im linken Bullykreis ganz frei und bekommt den Puck von Roman Cervenka perfekt serviert. Grubauer kommt nicht schnell genug in die andere Ecke und der Tscheche netzt sicher ein.

3. Minute: TOR für Tschechien!

2. Minute: Vor Grubauer wird es nach einem abgefälschten Schuss von der blauen Linie unübersichtlich. Letztlich hat Tomas Hertl die Möglichkeit aus kurzer Distanz, aber der Rosenheimer im DEB-Tor packt mit der Fanghand zu.

2. Minute: Die Tschechen können sich gleich in der deutschen Zone festsetzen, bringen aber keinen Zug in Richtung Tor.

1. Minute: Strafzeit gegen Deutschland! Das geht ja gleich gut los aus deutscher Sicht. Yasin Ehliz erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

1. Minute: Der Puck ist im Spiel, die Partie läuft! Freuen wir uns auf spannende und unterhaltsame 60 Minuten!

Vor dem Spiel: Die beiden Teams sind auf dem Eis, alles ist angerichtet!

Vor dem Spiel: In wenigen Minuten geht es endlich los hier in Helsinki. Wie wird sich die DEB-Auswahl nach ihrer ganz starken Gruppenphase präsentieren? Und gibt es die Revanche für das Aus im Viertelfinale bei der WM 2019? 5:1 hieß es am Ende für Tschechien.

Vor dem Spiel: Wir haben schon einmal die Strating-Six beider Teams für Euch vorbereitet.
Starting-Six Deutschland: Grubauer – Holzer, M. Müller – Plachta, Ehliz, Michaelis
Starting-Six Tschechien: Vejmelka – Kempny, Hronek – Cervenka, Krejci, Pastrnak

Vor dem Spiel: Mikael Nord aus Schweden sowie der Schweizer Miroslav Stolc werden dieses Halbfinale leiten. An den Linien unterstützen Maxime Chaput aus Kanada und Simon Synek aus der Slowakei.

Vor dem Spiel: Der deutsche Kader ist im Vergleich zum letzten Gruppenspiel gegen die Schweiz am Dienstag (24. Mai) unverändert. Dustin Strahlmeier und Dominik Bittner wurden von Bundestrainer Toni Söderholm erneut nicht ins Aufgebot geholt, außerdem fehlt natürlich der verletzungsbedingt bereits abgereiste NHL-Youngster Tim Stützle.

Deutschland: G: 30 Grubauer, 35 Niederberger | D: 5 Holzer, 6 Wissmann, 9 Gawanke, 38 Wagner, 41 J. Müller, 53 Seider, 91 M. Müller | F: 7 Kastner, 15 Loibl, 22 Plachta, 25 Schmölz, 26 Soramies, 40 Ehl, 42 Ehliz, 65 Michaelis, 73 Reichel, 77 Fischbuch, 83 Pföderl, 92 Noebels, 94 Karachun
Tschechien: G: 50 Vejmelka, 94 Langhammer | D: 6 Kempny, 9 Sklenicka, 17 Hronek, 24 Scotka, 47 Jordan, 51 Simek, 84 Kundratek | 10 Cervenka, 13 Vrana, 19 Flek, 20 Zohorna, 44 Stransky, 46 Krejci, 48 Hertl, 52 Spacek, 64 Kampf, 67 Smejkal, 88 Pastrnak, 95 Blumel

Vor dem Spiel: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft könnte mit einem Sieg eine bärenstarke Weltmeisterschaft fortsetzen und zum zweiten Mal in Folge ins Halbfinale einziehen. Bei der WM 2021 in Riga gab es das Aus gegen Finnland im Halbfinale, anschließend eine satte Niederlage gegen die USA im Spiel um Platz drei.

Vor dem Spiel: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zur Eishockey-WM 2022 in Finnland. In Kürze steht für das DEB-Team das Viertelfinale gegen Tschechien auf dem Plan. Los geht‘s um 15.20 Uhr hier in Helsinki.

Eishockey-WM 2022 heute im Liveticker: Der Vorbericht zu Deutschland - Tschechien

Das DEB-Team zeigte sich in der Gruppenphase der Eishockey-WM 2022 in Finnland von einer ganz starken Seite. Nach einer 3:5-Auftaktniederlage gegen Kanada folgten gegen die Slowakei, Frankreich, Dänemark, Italien und Kasachstan fünf Siege in Folge.

Und auch im letzten Gruppenspiel gegen die Schweiz konnte Deutschland punkten. Erst im Shootout setzten sich die Eidgenossen durch. Damit sicherte sich die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft mit satten 16 Punkten aus sieben Spielen den zweiten Platz in der Tabelle hinter der Schweiz und vor Kanada sowie der Slowakei.

Eishockey-WM 2022 heute im Liveticker: Deutschland im Viertelfinale gegen Tschechien

Für das Viertelfinale bedeutet dies, vorerst keinen Reisestress zu haben. Als Tabellenzweiter trägt die DEB-Auswahl ihr K.O.-Spiel in Helsinki aus, wo auch bereits alle Spiele der Gruppenphase stattfanden. Im Viertelfinale trifft Deutschland nun auf die tschechische Auswahl.

Die Tschechen zeigten in der Vorrunde gemischte Leistungen, das DEB-Team dürfte in diesem Duell sogar eine leichte Favoritenrolle haben. Im letzten Gruppenspiel gegen Finnland musste sich Tschechien mit 0:3 geschlagen geben. Zuvor setzte es bereits Niederlagen gegen Schweden und – besonders überraschend – gegen Österreich nach Penaltyschießen.

Eishockey-WM 2022 heute im Liveticker: DEB-Team will zweiten Halbfinaleinzug in Folge

Aus Sicht der deutschen Nationalmannschaft wäre der Einzug ins Halbfinale der Eishockey-WM 2022 nach dem enttäuschenden Aus in der Qualifikation zum Viertelfinale bei Olympia 2022 in Peking eine Art Wiedergutmachung. Zudem wäre es der zweite Halbfinaleinzug bei einer Weltmeisterschaft in Folge.

Bei der WM 2021 in Lettland musste sich Deutschland im Halbfinale letztlich knapp mit 1:2 gegen Finnland geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei gab es dann eine herbe 1:6-Niederlage gegen die USA. Wir dürfen also gespannt sein, ob die Jungs rund um Kapitän Moritz Müller ihre bärenstarke Form auch gegen Tschechien fortsetzen können.

rosenheim24.de berichtet von der Partie im Liveticker.

aic

Kommentare