Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Pech für den Portugiesen

Ronaldo: Kuchen gekauft - Flieger verpasst

+
Cristiano Ronaldo im Pech

Lissabon - Das hatte Cristiano Ronaldo nach dem unglücklichen Ausscheiden seiner Portugiesen im EM-Halbfinale gegen Spanien gerade noch gefehlt: Er hat seinen Flieger verpasst.

Der exzentrische Fußball-Weltstar verpasste am Donnerstag auf der Rückreise den Flieger von Donezk nach Posen, weil er sich am Flughafen kurz vor Abflug noch ein Stück Kuchen kaufen wollte, berichteten Medien am Freitag.

“Das ist unfair. Ich bin nur schnell ins Café gegangen, um mir einen Kuchen zu kaufen, und der Flieger ist ohne mich gestartet“, wurde der 27-Jährige zitiert. Dass der Stürmer von Real Madrid nicht in der Maschine mit den Teamkollegen saß, habe Nationaltrainer Paulo Bento zu spät bemerkt, hieß es unter Berufung auf das EM-Informationszentrum.

Bei diesen EM-Spielern wird den Damen heiß

Ronaldo habe ein paar Stunden auf den nächsten Flug nach Posen warten müssen, habe aber dann den Anschlussflug nach Lissabon mit seinen Teamkollegen nehmen können.

dpa

Kommentare