Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Buffon: "WM-Ball ist eine Schande"

Gianluigi Buffon ist mit dem WM-Ball unzufrieden
+
Gianluigi Buffon ist mit dem WM-Ball unzufrieden

Sestriere - Italiens Nationaltorwart Gianluigi Buffon hat sich negativ über den WM-Ball geäußert, den ein deutscher Sportartikelhersteller entwickelt hat.

“Das neue Modell ist absolut ungeeignet“, sagte der mehrfach zum weltbesten Torwart gewählte Italiener. “Ich glaube, dass es eine Schande ist, ein so wichtiges Turnier mit so einem Ball zu spielen“, kritisierte der Keeper des italienischen Fußball-Rekordmeisters Juventus Turin auf seiner Internetseite den Ball des Herzogenauracher Herstellers adidas.

Gleicher Hersteller: Die deutschen WM-Trikots

Das sind unsere neuen WM-Trikots!

Das sind unsere neuen WM-Trikots!
Das sind unsere neuen WM-Trikots!
Das sind unsere neuen WM-Trikots!
Das sind unsere neuen WM-Trikots!
Das sind unsere neuen WM-Trikots!

Buffon und die italienische Nationalmannschaft werden von Puma ausgerüstet. Der Weltmeister von 2006 stimmte in den größer werdenden Chor der WM-Spieler ein, die den WM-Ball heftig kritisierten.

Abgesehen von dem Ärger über den seiner Meinung nach ungeeigneten WM-Ball, ist Buffon mit der Vorbereitung des Titelverteidigers zufrieden. “Bislang läuft alles bestens“, sagte Buffon.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare