Leistungen in Leichtathletik Von 30 bis 39 Ab 30 und ab 35 – das sind bereits Altersklassen.

Leistungen in Leichtathletik. Von 30 bis 39.

Ab 30 und ab 35 – das sind bereits Altersklassen. Viele Athleten erreichen da jedoch erst ihren Leistungszenit. Darum sind die Bestenlisten voll mit prominenten Namen. Rekordler bei den Männern ab 30 (M30) sind etwa Sprinter Tobias Unger, 400-m-Hürden-Star Harald Schmid (mit 1987 erreichten Zeiten), Mittelstreckler Thomas Wessinghage (1982), Langstreckler Dieter Baumann. Für Weitspringer Christian Reiff, Jahrgang 1984, waren die im Mai 2014 erzielten 8,49 m Rekord in der Klasse M 30. In der M35 steht eine Spitzenleistung von Stabhochspringer Björn Otto (6,01 m). Zwei neue deutsche Rekordlerinnen finden sich bei W30: Antje Möldner-Schmidt mit 9:29,43 Minuten über 3000 m Hindernis, erzielt 2014 bei der EM, Betty Heidler mit 78,00 m im Hammerwurf, auch 2014 aufgestellt. In der Liste W35 haben sich Speerwurf-Star Steffi Nerius (67,30 m), Heike Drechsler im Weitsprung (6,99 m – bei Olympia 2000 in Sydney) und Heike Henkel im Hochsprung (1999 mit von ihren Topleistungen aber weit entfernten 1,90 m) verewigt.

Ab 40

Die prominenten Namen verschwinden. Ausnahmen in der M40 sind ein paar Athleten mit langer Karriere: Stabhochspringer Tim Lobinger (5,40 m), Diskuswerfer Jürgen Schult (65,81) oder der früher beste westdeutsche Marathonläufer Jürgen Mielke, Bester in M40 (2:16:05 Stunden) und M45 (2:21:00). In W40 noch ein paar bekannte Namen wie von Marathon-Spezialistin Irina Mikitenko (2:42:53) und Diskwurferin Franka Dietzsch (62,50). In den Männer-Altersklassen fallen noch zwei Springer auf, die nach einer erfolgreichen Aktiven-Zeit einfach weitergemacht haben: Hochspringer Thomas Zacharias (in M45 mit 1,96 m, in M50 mit 1,98 m, in M60 mit 1,64 m), Weit- und Dreispringer Wolfgang Knabe, der seit zehn Jahren dominiert und in der M55 angekommen ist (Weitsprung: 6,27 m, Dreisprung: 14,13 m). Ein spektakuläres Comeback eines einstigen Topmannes erlebte 2013 die Klasse M55: Carlo Thränhardt sprang 1,90 m hoch.

Ab 55/60

Die Teilnehmerfelder werden übersichtlicher, einzelne Alters-Athleten beherrschen eine ganze Palette von Disziplinen. Silke Schmidt etwa ist in W55 die Beste auf allen Strecken von 800 m (2:31,47 Minuten) bis Halbmarathon (1:19:40 Stunden). bei den Frauen über 80 (höchste Altersklasse) ist Susanne Wissinger aus Gelnhausen top in Kugelstoßen (8,93 m), Diskuswurf (24,42 m), Hammerwurf (29,58 m), im Gewichtwurf und dem Wurf-Fünfkampf, typischen Altersdisziplinen. Bei den Männern ist Herbert E. Müller aus Uerdingen ein bemerkenswerter Athlet: In M80 war er nur Bester über 800 m (3:08,61 Minuten), in M85 stellte er 2014 Bestleistungen auf über alle sieben Strecken von 100 m (16,72 Sekunden) bis 3000 m (17:05,58 Minuten).  gük

Kommentare