Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Im Blickpunkt

Transfercoup: Köln holt Helmes zurück Zweitligist 1.

FC Köln hat kurz vor Schließung des Transferfensters noch einen Coup gelandet und Ex-Nationalspieler Patrick Helmes (29/Foto) zurückgeholt. „Er wird seinen Vertrag in Wolfsburg auflösen und bei uns einen Dreijahresvertrag unterschreiben“, sagte FC-Sportchef Jörg Schmadtke nach dem 4:1 gegen Erzgebirge Aue. Der FC ist zwar finanziell stark unter Druck, geht das „minimale Risiko“ aber laut Schmadtke gerne ein: „Das ist überschaubar und tragbar.“ Trainer Peter Stöger bezeichnete den Rückkehrer als erfahrenen, guten Mann, „der unsere jungen Spieler führen kann“. Einziger Haken für Helmes: Er wird bei seinem Gehalt, das in Wolfsburg vier Millionen Euro pro Jahr betrug, Abstriche machen müssen.

Kommentare