Bisher noch inoffiziell: Goretzka zu Bayern

Er kommt, er kommt nicht, er kommt, er kommt nicht: Der Wechsel von Leon Goretzka zum FC Bayern gilt als beschlossene Sache – und trotzdem hat ein Hin-und-Her um die Personalie den Jahreswechsel begleitet.

Während mehrere Medien am Silvestertag von einer Einigung des 22-Jährigen und dem Rekordmeister berichtet hatten, dementierten sowohl Schalke 04 als auch Goretzkas Berater Jörg Neubauer an Neujahr. Die offizielle Bestätigung des ablösefreien Wechsels steht also noch aus, dürfte aber nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Goretzka, der auch das Interesse von unter anderem Real Madrid, dem FC Barcelona sowie dem FC Liverpool weckte, hatte stets angekündigt, in der Winterpause eine Entscheidung über seine Zukunft treffen zu wollen. Dass diese nicht mehr bei Schalke 04 liegt, hatte sich trotz der angeblichen Offerte von zwölf Millionen Euro Jahresgehalt angedeutet. Berater Neubauer wurde bereits im Sommer an der Säbener Straße gesehen – seitdem steht der Wechsel nach München im Raum.  hlr

Kommentare